Dienstag, 27.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Sandsteinkreuz gestohlen

Polizei Aschaffenburg
Kommentieren
4 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Gestohlenes Sandsteinkreuz
Ein 93 Zentimeter hohes und 55 Zentimeter breites Kreuz aus weißem Sandstein entwendete ein bislang unbekannter Mann am Sonntagmorgen in Aschaffenburg. Zeugen des Vorfalls können sich unter 06021/857-2610 bei der Polizei Melden.
Foto: Polizei Aschaffenburg
Ein 93 Zentimeter hohes und 55 Zentimeter breites Kreuz aus weißem Sandstein entwendete ein bislang unbekannter Mann am Sonntagmorgen um 3.30 Uhr in Aschaffenburg. Ein Augenzeuge teilte den Diebstahl bei der Polizei mit, nachdem er einen Mann gesehen hat, der das besagte Steinkreuz auf seinen Schultern trug.

Stadt Aschaffenburg

Sandsteinkreuz gestohlen

Ein 93 Zentimeter hohes und 55 Zentimeter breites Kreuz aus weißem Sandstein entwendete ein bislang unbekannter Mann am Sonntagmorgen um 03:30 Uhr. Ein Augenzeuge teilte den Diebstahl bei der Polizei mit, nachdem er einen Mann gesehen hat, der das besagte Steinkreuz auf seinen Schultern trug. Eine Polizeistreife konnte das Kreuz anschließend in der Brentanostraße auf dem Gehweg liegend vorfinden. Es war in zwei Teile zerbrochen. Trotz sofortiger Fahndung konnte der Täter nicht aufgefunden werden. Dieser soll eine rot-weiße Jacke und einen Nietengürtel getragen haben. Er wird als sogenannter "Punker" beschrieben.
Nun werden Diese werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2610, zu melden.gesucht, die Angaben zu dem Sachverhalt machen können.

 

Zusammenstoß im Kreisel

Am Montag, kurz nach 15 Uhr, befuhr eine 38-jährige Kia-Fahrerin die Wermbachstraße und musste zunächst am dortigen Kreisverkehrsplatz verkehrsbedingt halten. Währenddessen ordnete sich rechts daneben auf der Busspur ein 49-jähriger Stadtbus-Fahrer ein. Beide Verkehrsteilnehmer fuhren in den Kreisel ein, so dass es zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Hierbei wurde ein 45-jähriger Fahrgast leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von über 2.000 Euro.

Unfall im Parkhaus

Zu einer Kollision zwischen zwei Pkw kam es am Dienstagmorgen gegen 09:30 Uhr auf dem oberen Parkdeck des Parkhauses in der Seidelstraße. Ein 38-jähriger Opel-Fahrer rangierte rückwärts, um in eine freie Parklücke einfahren zu können. Zu diesem Zeitpunkt befuhr ein 18-jähriger VW-Fahrer von der Rampenauffahrt das obere Parkdeck, übersah das rangierende Fahrzeug und stieß mit diesem zusammen. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt cirka 2.700 Euro. Nach ersten Erkenntnissen wurde niemand verletzt.

Unfallflucht

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken stieß am Montag, in der Zeit zwischen 14 Uhr bis 17:10 Uhr, ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer gegen einen in der Vogelsbergstraße am Fahrbahnrand geparkten schwarzen Skoda Fabia. Hierbei drückte er die Heckstoßstange des Skoda ein. An diesem entstand ein Sachschaden von 500 Euro.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

 

Ohne Zulassung im Straßenverkehr unterwegs

In der Innenstadt fiel am Montag gegen 18 Uhr einer Polizeistreife ein grauer Mercedes auf, der keine Zulassung besaß. Infolgedessen wurde der 37-jähriger Fahrzeugfahrer im Westring zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Hierbei gab er den Beamten gegenüber zu verstehen, nicht bemerkt zu haben, dass sein auf sich zugelassenes Fahrzeug ohne Zulassung sei. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Sein Fahrzeugschein wurde sichergestellt. Gegen ihn erging eine Anzeige wegen Fahrens ohne Zulassung im Straßenverkehr.

Eklige Sachbeschädigung

Mit Kot beschmierte ein Unbekannter in der Zeit zwischen Sonntag, 18 Uhr bis Montag, 13 Uhr, das Glasfenster eines Gebäudes in der Ohmbachsgasse. Zudem zerkratzte er die am Glasfenster angebrachte Beschriftungsfolie einer darin ansässigen Firma. Hierbei entstand ein Sachschaden von geschätzten 180 Euro. Nun werden Zeugen gesucht, die Angaben zu der Sachbeschädigung machen können.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

 


 

Kreis Aschaffenburg

Von der Fahrbahn abgekommen

Wiesen. Mit ihrem Mazda kam am Montag um 11:50 Uhr eine 72-Jährige von der Staatsstraße 2305 ab. In einer Rechtskurve fuhr die Frau zunächst nach rechts auf das Bankett und verlor infolgedessen die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Mazda kam von der Fahrbahn ab und stieß mit der rechten Fahrzeugfront in die Böschung. Daraufhin wurde das Fahrzeug gestoppt und kam in der Böschung zum Liegen. Nach ersten Erkenntnissen wurde die 72-Jährige nicht verletzt. Am Mazda entstand ein Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro. Die Feuerwehr aus Wiesen war vor Ort und übernahm die Verkehrsregelung.

Mehrere Wildunfälle im Landkreis

Im Landkreis kam es im Verlauf des gestrigen Abends zu mehreren Wildunfällen.

Auf der AB 23 bei Heigenbrücken kollidierte um 17 Uhr ein Skoda mit einem die Fahrbahn überquerenden Reh. Dieses wurde dabei getötet. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Zwecks Verwertung des Tieres wurde ein Jagdpächter verständigt.

Ein Ford-Fahrer stieß gegen 20 Uhr, kurz vor dem "Echterspfahl" bei Weibersbrunn, mit einer Rotte Wildschweine zusammen. Er war auf der Staatsstraße 2312 von Marktheidenfeld in Richtung Aschaffenburg unterwegs. Bei dem Zusammenstoß erwischte er eines der Tiere. Die Rotte verschwand anschließend im angrenzenden Wald. Am Ford entstand ein Sachschaden von geschätzten 500 Euro.

Ein Reh verendete kurz nach 21 Uhr auf der Wenighösbacher Straße in Hösbach. Diese befuhr ein VW-Fahrer und kollidierte kurz nach dem Ortschild Wenighösbach mit dem die Fahrbahn überquerenden Tier. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 400 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde zwecks Verwertung des Tiers verständigt. Zu einer weiteren Kollision mit einem Reh kam es Am Sportplatz in Oberafferbach. Ein Mercedesfahrer war gegen 23:15 Uhr von Aschaffenburg in Richtung Steinbach unterwegs, als ihm auf der Straße Am Sportplatz zwei Rehe vor sein Fahrzeug liefen. Gegen eines der beiden Tiere prallte er, wodurch am Mercedes ein Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro entstand. Zwecks Nachsuche nach den beiden flüchtenden Tieren wurde der zuständige Jagdpächter verständigt.

Am Dienstagmorgen um 07:20 Uhr kreuzten mehrere Rehe die Fahrbahn der Staatsstraße 2309. Bei Johannesberg kollidierte eine Fiat-Fahrerin mit einem der Tiere, die von Reichenbach in Richtung Johannesberg unterwegs war. Hierbei entstand am Pkw ein Sachschaden von 300 Euro. Ein Jagdpächter kümmerte sich um die Nachsuche nach dem verletzten, in den Wald flüchtenden, Tier.

Mit 0,62 Promille im Straßenverkehr unterwegs

Hösbach-Rottenberg. Im Ortsteil wurde am Dienstagmorgen um 00:30 Uhr eine 65-jährige Ford-Fahrerin angehalten. Bei der Frau wurde Alkoholgeruch festgestellt, weshalb bei ihr ein Atemalkoholtest durchgeführt worden war. Dieser ergab ein Promilleergebnis von 0,62. Der Frau wurde die Weiterfahrt untersagt. Gegen diese erging eine Anzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinflusses.

Einbrecher scheitert an Balkontüre

STOCKSTADT A. M., LKR. ASCHAFFENBURG. Nicht von Erfolg gekrönt war der Versuch eines Unbekannten, der im Verlaufe des Montags in ein Reihenhaus einbrechen wollte. Der Täter war bereits an der Balkontüre gescheitert und musste unverrichteter Dinge wieder abziehen. Die Kriminalpolizei Aschaffenburg hat die Ermittlungen aufgenommen.
 
Die Türe auf der Gebäuderückseite des im Bereich Am Dreispitz gelegenen Wohnanwesens hielt den Hebelversuchen des verhinderten Einbrechers stand. Dennoch entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 1.000 Euro.
 
Der Sachbearbeiter der Kriminalpolizei hofft nun auf Hinweise und fragt, wer am Montag in der Zeit von  08.00 Uhr bis ca. 19.00 Uhr am Dreispitz Ungewöhnliches festgestellt hat, das nun mit diesem Einbruchversuch in Zusammenhang gebracht werden könnte. Mitteilungen erbeten unter Telefon 06021/857-1731

Polizei Unterfranken

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!