Dienstag, 27.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Rote Ampel nicht beachtet - Autofahrerin verletzt

Polizei Aschaffenburg
Kommentieren
3 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Eine Skoda-Fahrerin ist am Donnerstagmorgen in der Schönbornstraße verletz worden. Eine Operlfahrerin hatte an der Kreuzung Schönbornstraße in Richtung Schillerstraße eine rote Ampel nicht beachtet und hatte den Skoda angefahren.

Stadt Aschaffenburg

Rotlicht missachtet - eine Person leicht verletzt

10.000 Euro Sachschaden und eine leichtverletzte Person sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstag gegen 9.25 Uhr in der Schönbornstraße. Eine 49-jährige Opel-Fahrerin befuhr die Schönbornstraße aus Richtung Goldbach kommend in Fahrtrichtung Schillerstraße. Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich übersah die Fahrerin das Rotlicht der dortigen Ampel und stieß in der Mitte der Kreuzung mit einem vorfahrtsberechtigten Pkw Skoda zusammen. Durch die Kollision erlitt die 49-jährige Skoda-Fahrerin nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen und wurde mit dem Rettungsfahrzeug vorsorglich in das Klinikum Aschaffenburg verbracht.

Ohne Führerschein, aber mit Promille unterwegs

Ein 39-jähriger Pkw-Fahrer wurde in der Schillerstraße am Donnerstag gegen 07:20 Uhr einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde von den kontrollierenden Beamten Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 1,6 Promille. Im Anschluss wurde die Entnahme einer Blutprobe durch eine Ärztin auf der Dienststelle veranlasst. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Diese wurde ihm wenige Wochen für die Dauer eines Jahres wegen Trunkenheit im Verkehr entzogen. Die Weiterfahrt wurde durch die Polizeibeamten unterbunden und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Auffahrunfall

Rund 6.500 Euro Sachschaden entstanden am Mittwoch gegen 17.15 Uhr in der Großostheimer Straße. Ein 24-jähriger Toyota-Fahrer fuhr auf eine vor ihm verkehrsbedingt haltende 44-jährige Seat-Fahrerin auf. Deren Pkw wurde auf einen vor ihr stehenden Opel geschoben. 2.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwoch gegen 13:10 Uhr in der Kochstraße, als ein 31-jähriger Audi-Fahrer auf eine vor ihm verkehrsbedingt wartende Lenkerin eines Mercedes Geländewagens auffuhr.

Radfahrer übersehen

Am Mittwoch gegen 15:50 Uhr fuhr ein Pkw-Fahrer von der Ebertbrücke kommend auf der Schillerstraße. An der Kreuzung Schillerstraße/Mühlstraße übersah er beim Abbiegen in die Mühlstraße einen 68-jährigen Radfahrer. Dieser befuhr zum Unfallzeitpunkt den Radfahrerschutzstreifen. Der Pkw-Fahrer touchierte den Radfahrer, der durch den Anstoß zu Fall kam. Nach ersten Erkenntnissen erlitt der Radfahrer durch den Sturz leichte Verletzungen, begab sich jedoch selbständig zu einem Arzt. Der entstandene Sachschaden wird mit 500 Euro angegeben.

VW Golf auf Abwegen

6.500 Euro Sachschaden entstanden am Mittwoch gegen 12:40 Uhr in der Sonnenstraße. Eine 19-jährige VW Golf-Fahrerin parkte ihr Fahrzeug in der Sonnenstraße entgegen der Fahrtrichtung am rechten Fahrbahnrand. Beim Aussteigen vergaß die Fahrerin die Handbremse anzuziehen und den Gang einzulegen. Der Pkw machte sich nach einiger Zeit selbständig und rollte auf der leicht abschüssigen Straße quer über die Fahrbahn. Hier prallte er schließlich gegen einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten VW Golf.




Hinweise zu den ungeklärten Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Entwendeter Roller wieder aufgefunden

Am Dienstag, in der Zeit von 08:50 Uhr bis 10:50 Uhr, wurde ein auf dem Grünstreifen vor einem Anwesen im Nilkheimer Fichtenweg geparktes schwarzgelbes Kleinkraftrad der chinesischen Marke Jiang entwendet. Das auffällige Zweirad konnte am Mittwochvormittag am Geschwister-Scholl-Platz wieder aufgefunden werden.
Die Polizei bittet nun Zeugen, die Hinweise auf den Diebstahl oder das Abstellen des Rollers am Auffindeplatz geben können, sich zu melden.

Kreis Aschaffenburg

Auffahrunfall mit drei beteiligten Pkw

Hösbach. Ein 19-jähriger Skoda-Fahrer fuhr auf der Hauptstraße in Richtung Goldbach und musste sein Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen. Ein nachfolgender Toyota-Fahrer bremste sein Fahrzeug ebenfalls ab. Der 19-jährige Fahrer eines BMW erkannte die Situation zu spät und fuhr aus Unachtsamkeit auf den stehenden Pkw Toyota auf. Aufgrund des Aufpralls wurde dieser wiederum auf den vor ihm stehenden Pkw Skoda geschoben. Die 72-jährige Beifahrerin des Toyota erlitt nach bisherigen Erkenntnissen durch die Kollision leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 3.500 Euro. Alle beteiligten Pkw waren noch fahrbereit.

Unvorsichtig rangiert

Haibach. Weil eine Fahrerin ihren Pkw Suzuki in der Alois-Wenzel-Straße unvorsichtig rangierte, stieß sie mit dem Heck gegen die Fahrertüre eines geparkten BMW. Der dadurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf 4.000 Euro.

Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei Aschaffenburg.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!