Mittwoch, 21.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Riskantes Überholmanöver endet mit Stinkefinger

Polizei Obernburg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Zu einem riskanten Überholmanöver mit anschließender Beleidigung kam es am Samstag, gegen 12:45 Uhr, auf der Staatsstraße 2808, zwischen dem „Rücker Kreisel“ und der Ampelanlage am Schulzentrum.

Riskantes Überholmanöver endet mit Stinkefinger

Elsenfeld, Lkr. Miltenberg - Zu einem riskanten Überholmanöver mit anschließender Beleidigung kam es am Samstag, gegen 12:45 Uhr, auf der Staatsstraße 2808, zwischen dem „Rücker Kreisel“ und der Ampelanlage am Schulzentrum.

Eine 36-jährige Daimlerfahrerin überholte im Kurvenverlauf, in Fahrtrichtung „Stachus“, den Fiat Panda einer 25-jährigen. Das Wiedereinscheren erfolgte aufgrund Gegenverkehr dermaßen knapp, dass die 25-jährige sogar auf das Bankette ausweichen musste, um einen Unfall zu vermeiden.

Zu allem Überfluss beleidigte die Überholerin die Fiatinsassen noch mit dem „Stinkefinger“.

Zu diesem Vorfall sucht die Polizei mögliche Geschädigte oder auch unabhängige Zeugen, die der Daimlerfahrerin entgegen kamen und möglicherweise durch das Verhalten gefährdet wurden.

Pkw beschädigt

Mömlingen, Lkr. Miltenberg - Großen Schaden richteten Unbekannte in der Nacht von Freitag auf Samstag an einem geparkten Opel Corsa in der Bahnhofstraße an. Dem Kleinwagen wurde rundum der Lack zerkratzt, so dass der Halterin ein Schaden von wohl mehreren tausend Euro entstanden ist.

Verglasung beschädigt

Wörth a.Main, Lkr. Miltenberg - In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden zwei Jugendliche dabei beobachtet, als diese gegen einen Pkw schlugen. Im weiteren Verlauf geschah dies auch einer Scheibe des „Wiener Cafehauses“, welche beschädigt wurde.

Die beiden 17 und 19 Jahre alten Herren konnten durch eine Streife angetroffen werden. Gegen sie muss jetzt wegen Verdacht der Sachbeschädigung ermittelt werden.

Den Schaden von mehreren hundert Euro müssen sie natürlich auch noch tragen.
 
Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei.

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!