Donnerstag, 15.04.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Rentner verursacht gleich zwei Unfälle hintereinander bei Großwallstadt

Polizei Obernburg

Obernburg
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bei Großwallstadt hat ein Rentner am Montagnachmittag gleich zwei Unfälle mit seinem Auto verursacht. Er hat sich dabei nicht verletzt.

Der noch rüstige Achtziger war von der B 469 von Großwallstadt kommend auf den Flurbereinigungsweg aufgefahren. Hier wollte er eigentlich nach rechts in Richtung der Höfe fahren, kam jedoch nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Auto gegen zwei dort angebrachten Hinweisschilder. Nachdem der Rentner vor Ort etwa fünf Minuten gewartet hatte, schaute er sich den angerichteten Schaden an seinem Fahrzeug an und entschloss sich dann zur PI Obernburg zu fahren um den Schaden dort zu melden. Auf der Fahrt dorthin verunfallte der Mann gleich nochmal. Hier blieb er in der Römerstraße an einem vor dem BRK am Straßenrand geparkten Audi TT hängen. Er beendete seine Fahrt zur PI Obernburg und wartete vor Ort auf das Eintreffen einer Streife, die die beiden Unfälle aufnahm.

Bei dem Unfallverursacher reifte bis zum Eintreffen der Poizeistreife die Erkenntnis, dass es vernünftig ist, wegen des fortgeschrittenen Alters auf die Fahrerlaubnis zu verzichten. Der bei den beiden Unfällen verursachte Sachschaden beträgt ca. 10.000 Euro.

Alkoholisiert unterwegs-Fahrverbot

Leidersbach. Ein Leidersbacher ist am Montag Abend gegen 18.30 Uhr einer Streife im Rahmen einer Verkehrskontrolle aufgefallen. Nach der Anhaltung des Hyundaifahrers stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein test am Alcomaten ergab bei dem Angetrunkenen einen Wert von 0,84 Promille. Den Alkoholsünder erwartet nun ein   einmonatiges Fahrverbot sowie eine saftige Geldbuße in Höhe von 500 Euro.

Randalierer im Park der Montessorischule ermittelt

Sulzbach. Danke der Aufmerksamkeit eines Anwohners konnten zwei Randalierer ermittelt werden, die in den letzten Tagen im Umfeld der Montessorischule ihren „Schabernack" getrieben haben.

Der Anwohner hatte am vergangenen Samstag klirrende Geräusche vom Gelände der Schule vernommen und konnte daraufhin zwei 13-jährige Kinder in einer Halle, wo sie sich vor dem Zeugen verstecken wollten, antreffen.

Die Jungen räumten ein, den Basketballkorb und diverse Dekorationen an der Schule demoliert zu haben. Weiterhin dürften sie einen Feuerlöscher zweckentfremdet und mit Desinfektionsmittel Unfug getrieben haben.

Ohne Fahrerlaubnis ertappt

Eschau. Bei einer Kontrolle eines Fords in Eschau haben Beamte der PI Obernburg am Montag Morgen ine Schwarzfahrerin ertappt. Die junge Frau räumte bei ihrer Überprüfung auf Verkehrstauglichkeit ein, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein.

Unfallflucht

Elsenfeld. Nachdem er einen Unfallschaden in Höhe von etwa 1000 Euro verursacht hat, ist ein Mitsubishifahrer am Montag früh gegen 07.00 Uhr von der Unfallstelle geflüchtet.

Zur Unfallzeit befuhr ein VW Fahrer mit seinem Auto die Marienstraße in Richtung Kleinwallstadt, als ihm von rechts aus der Hofstetter Straße kommend ein Mitsubishi die Vorfahrt nahm. Es kam zur Berührung beider Autos wobei am Wagen des Vorfahrtsberechtigten vorne rechts an der Stoßstange ein Streifschaden entstand. Der unfallverursachende Lancerfahrer setzte hierauf zurück und
fuhr einfach weiter ohne auf die Anhalteversuche des geschädigten Touranfahrers zu reagieren. Der Unfallverursacher flüchtete dann nach Angaben des Geschädigten in Richtung Ortsmitte. Der Geschädigte verständigte die Polizei und teilte das Kennzeichen des Unfallverursachers mit.

Dieser konnte an seinem Arbeitsplatz erreicht werden und will den Unfall nicht wahrgenommen haben. Der angerichtete Sachschaden an dem VW beträgt ca. 1000 Euro.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!