Donnerstag, 03.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Reingelegt - Betrüger erleichtern Mann um 400 Euro

Geschäft durchs Autofenster
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Ende war er 400 Euro ärmer, aber dafür Besitzer einer schwarzen Tasche. Betrüger haben am Samstagmittag einen Mann in der Würzburger Innenstadt eine Handy, einen Computer und eine Kamera angeboten - für 400 Euro, mal so gerade aus dem Auzto heraus. Nachdem die Betrüger weggefahren waren, öffnete der gutgläubige Schnäppchenjäger die Tasche und traute seinen Augen nicht.
Nachdem er die Tasche geöffnet hatte, stellte er fest, dass sich das vermeintliche Schnäppchen in  zwei Beutel Milch und Zeitungspapier verwandelt hatte. Aus einem Auto heraus hatten die beiden Gauner dem leichtgläubigen Mann ein Handy, einen Computer und eine Kamera zum Kauf angeboten. Anstatt stutzig zu werden, freute sich der 34-Jährige über die vermeintlichen Schnäppchen und griff zu.

"Vor den Augen des 34jährigen Käufers wurden die Gegenstände in eine schwarze Mappe verpackt", meldet die Würzburger Polizei. Dann überreichten sie die Tasche und drückten aufs Gaspedal. Da die Betrüger die Tasche zuvor verschlossen hatten, bekam ihr Opfer sie nicht sofort auf.

Bereits gegen 11.30 Uhr hatten vermutlich die selbenTäter im Bereich der Salvatorstraße versucht, Handys aus dem Auto heraus zu verkaufen. Beim Fluchtauto handelte es sich um einen Peugeot mit italienischer Zulassung. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Würzburg-Ost unter 0931/457-2230.
red, dpa, Polizei Würzburg
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!