Sonntag, 16.05.2021

Randale in Röllbach - Verdacht fällt auf Partygänger

Polizei Obernburg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Zwei Sachbeschädigungen sind am frühen Sonntag Morgen, vermutlich zwischen 01.00 und 01.30 Uhr von vermutlich jugendlichen Spätheimkehrern in Röllbach verübt worden.
Geparkte Fahrzeuge gestreift

Sulzbach a.Main, Soden. Mehrere Tausend Euro Sachschaden sind bei einem Unfall entstanden, der am Sonntag Abend bei der Polizeiinspektion Obernburg gemeldet wurde.
Zur Unfallzeit wollte ein Leidersbacher in der Sodentalstraße an zwei geparkten Pkw vorbeifahren. Der VW-Fahrer hatte hierbei die Geschwindigkeit eines entgegenkommenden Fahrzeuges falsch eingeschätzt und musste daher während des Vorbeifahrens nach rechts ziehen, um eine Kollision zu vermeiden. Hierbei streifte er die beiden ordnungsgemäß am Fahrbahnrand stehenden Fahrzeuge und beschädigte diese.
 
Jugendliche randalieren

Röllbach. Zwei Sachbeschädigungen sind am frühen Sonntag Morgen, vermutlich zwischen 01.00 und 01.30 Uhr von vermutlich jugendlichen Spätheimkehrern in Röllbach verübt worden.

Anwohner hatten zu dieser Zeit lautes Geschrei mehrerer Jugendlicher vernommen, die scheinbar auf dem Heimweg von einer Party o. ä. waren und hierbei lärmend durch den Ort zogen.
Hierbei ließen sie ihre überschüssige Energie an einem im Finkenweg abgestellten Wohnwagen aus, schlugen eine Delle in dessen Seitenverkleidung und demolierten eine Seitenscheibe des Wohnanhängers.
Hierbei dürfte sich einer der „Vandalen“ an der Hand verletzt haben, da der Wohnanhänger blutverschmiert war.
Weiterhin traten die noch Unbekannten im Finkenweg zwei Pfosten eines Weidezaunes um und beschädigten diese hierbei.

Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung, da der nächtliche Zug durch die Gemeinde und die Verletzung des noch Unbekannten wohl nicht unbemerkt geblieben sein dürften.
 

Hinweise an die Polizeiinspektion Obernburg, 06022 / 629 – 0

Ungeprüfte Orignalmeldungen der Polizei.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!