Mittwoch, 25.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Rätselhaftes Fischsterben bei Darmstadt

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Seit dem Vormittag suchten die Feuerwehren der Stadt Darmstadt nach den Ursachen eines Fischsterbens, das von einem Anwohner gemeldet wurde.
Der hatte am Samstagvormittag mehrere tote Fische in der Modau in Höhe des Naturfreundehauses treiben sehen. Die Feuerwehr fand dann im Streckenverlauf des Baches weitere tote Fische und nahm eine Gewässerprobe.

Weder durch den hinzugezogenen Mitarbeiter der unteren Wasserbehörde bei der Stadt Darmstadt noch durch die eingesetzte Polizei konnten Hinweise auf die Ursache erlangt werden. Vorsorglich suchten bachaufwärts die Feuerwehren des Kreises Darmstadt-Dieburg in Ober-Ramstadt, im Mühltal und im Modautal das Gewässer ab, konnten jedoch weder eine illegale Einleitung noch tote Fische feststellen.

Der Unterlauf der Modau, der sich vor Pfungstadt in die Modau und den Sandbach teilt, wurde anschließend durch die Feuerwehren des Kreises Groß-Gerau, Riedstadt und Stockstadt, in Augenschein genommen. Auf der Strecke zwischen Darmstadt-Eberstadt und dem Kühkopf, wo beide Bäche in den Stockstädter Altrhein münden, ergaben sich jedoch keine Feststellungen. gegen 16.00 Uhr wurden die Maßnahmen beendet.

Die Auswirkungen scheinen sich somit auf das Stadtgebiet Darmstadt zu beschränken. Die Ursache ist weiterhin nicht bekannt. Polizei
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!