Sonntag, 29.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Polizisten beleidigt, bedroht, bespuckt und verletzt

Wörth a.Main
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Völlig ausgerastet sind am Dienstag zwei junge Männer bei einer Polizeikontrolle in Wörth. Dabei wurden die Polizisten nicht nur beleidigt und bespuckt, ein Streifenbeamter wurde so schwer verletzt, dass er seinen Dienst abbrechen musste.

Wörth a.Main, Lkr. Miltenberg. Zwei Männer  im Alter von 22 und 20 Jahren sind bei einer Kontrolle am Dienstagabend zunächst verbal ausfallend und dann auch gewalttätig gegen mehrere Polizeibeamte vorgegangen, ein 34-jähriger Streifenbeamter erlitt massivere Verletzungen.

Gegen 22 Uhr wurde in der Bayernstraße ein mit quietschenden Reifen fahrendes Auto
gemeldet. Eine weitere Mitteilung beschrieb zwei Personen, die vor ein Fahrzeug gesprungen und den Lenker somit zu einer Vollbremsung gezwungen hätten. Die eingesetzte Polizeistreife konnte in der Nähe den offensichtlichen Verursacher und seinen Mitfahrer samt Auto feststellen.

Bei der anschließenden Kontrolle fiel nicht nur ein “frischer“ Schaden an dem BMW auf, der mutmaßliche Pilot wies beim Vortest auch ein Wert von fast zwei Promille auf. Bei den notwendigen weiteren Maßnahmen wurden die und weitere hinzugerufene Beamte beleidigt, bedroht und zum Teil direkt ins Gesicht bespuckt. Bei der Mitnahme zur Dienststelle kam es dann auch noch zu Widerstandshandlungen und gewaltsamen Übergriffen von Seiten der jungen Männer.

Die Staatsanwaltschaft ordnete bei Beiden eine Blutprobe an, es folgte noch die Ausnüchterung sowie die Sicherstellung des Führerscheins vom Fahrer wegen dessen Trunkenheitsfahrt. Bei drei der Beamten wurden leichtere Verletzungen attestiert, ein Vierter musste seinen Dienst später abbrechen. Ein gerichtliches Nachspiel wird folgen.
Polizei Obernburg
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!