Montag, 25.01.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Polizei löst zwei "Corona-Partys" in Würzburg auf

Polizei Würzburg

Würzburg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am vergangenen Wochenende hat die Polizei in Würzburg , nach jeweils zuvor eingegangener Mitteilung bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken, zwei Feiern mit mehreren Personen aufgelöst.

Am Freitagabend, gegen 23:25 Uhr, stellte eine Polizeistreife der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt eine tatsächliche Party in einem Einfamilienhaus in Oberdürrbach fest. Insgesamt befanden sich dort elf Jugendlichen aus unterschiedlichen Haushalten. Auch am Samstagabend, gegen 23:50 Uhr, wurden insgesamt elf Personen in der Haugerpfarrgasse bei einer WG-Party aus unterschiedlichen Haushalten angetroffen. Beide Feierlichkeiten wurden daraufhin aufgelöst und die Gäste nach Hause geschickt. Gegen alle Beteiligten wurde ein Bußgeldverfahren nach der Infektionsschutzverordnung eingeleitet.

Auto beschädigt - Zeugen gesucht

WÜRZBURG/HEUCHELHOF. Im Tatzeitraum von Samstagabend, 21:30 Uhr, bis Sonntagmorgen, 11:00 Uhr, wurde ein silberner Daimler in der Bonner Straße beschädigt. Ein 26-jähriger Würzburger stellte sein Fahrzeug auf Höhe der Hausnummer 13 unbeschädigt ab. Bei Rückkehr musste er mehrere offensichtlich mutwillige Beschädigungen in Form von Lackschäden, zerbrochenen Rücklichtern und herausgelassener Luft aus einem Reifen feststellen. Insgesamt ist ein geschätzter Sachschaden von rund 3.000 Euro durch den unbekannten Täter versursacht worden.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt zum derzeitigen Stand wegen Sachbeschädigung und sucht Zeugen, denen sachdienliche Hinweise hierzu möglich sind. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Mit über einem Promille im Stadtgebiet unterwegs

WÜRZBURG/GROMBÜHL. Am Sonntagmorgen, gegen 9:15 Uhr, kontrollierte eine Würzburger Polizeistreife in der Nürnberger Straße ein Kleinkraftrad. Im Rahmen dieser allgemeinen Verkehrskontrolle wurde durch die Beamten bei dem 24-jährigen Fahrzeugführer Alkoholkonsum festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille. Auf Grund dessen wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Würzburger zur Blutentnahme auf die Polizeidienstelle verbracht. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!