Mittwoch, 12.05.2021

Passat-Fahrer zu schnell bei starkem Regen - gegen Betonleitwand geprallt

Aschaffenburg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Samstag, gegen 09:55 Uhr, befuhr ein 40-jähriger aus dem Main-Kinzig-Kreis, mit seinem Pkw, VW Passat, den linken Fahrstreifen der A3 bei Bessenbach, um einen Lkw zu überholen. Der Pkw geriet aufgrund der nicht angepassten Geschwindigkeit bei starkem Regen ins Schleudern, drehte sich um 180 Grad und schlug mit dem Heck in die linksseitig aufgestellte Betonleitwand ein.

 Hierdurch wurde ein Segment der Betonleitwand leicht beschädigt. Der Fahrer blieb unverletzt und das Fahrzeug fahrbereit. Durch die alarmierte Feuerwehr wurde die Unfallstelle abgesichert. Hierzu wurde der mittlere- und linke Fahrstreifen für ca. 20 min. gesperrt. Aufgrund der zwischenzeitlich gänzlich entladenen Batterie des verunfallten Fahrzeugs, wurde dieses durch die Feuerwehr in den angrenzenden Parkplatz geschoben. Hierzu wurde die gesamte Fahrbahn für ca. 5 min gesperrt. Verletzte wurde der alleinbeteiligte Fahrer nicht. Die Schadenshöhe wird auf ca. 1300 Euro geschätzt.
 
Zu schnell bei winterlichen Straßenverhältnissen
Bischbrunn: Ein 47-Jähriger aus Wuppertal befuhr am Samstag gegen 12:20 Uhr, mit seinem BMW, 5er, den linken von drei Fahrstreifen auf der A3 in Richtung Würzburg. Auf einem Schneefeld brach der Pkw aus und schleuderte über alle drei Fahrstreifen, bis er mit dem Heck in die Fahrerseite eines auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Pkw DB, C220, schwarz einschlug. Nach diesem Einschlag rutschte der Unfallverursacher noch in die Außenleitplanke und beschädigte dort mehrere Felder. Dieser war nicht mehr fahrbereit und wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Der Geschädigte konnte  eigenständig seine Fahr fortsetzen.  Verletzt wurde keiner der Beteiligten. Der Gesamtschaden beider Fahrzeuge beläuft sich auf etwa 8.000 Euro. Zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es anlässlich des Unfalls nicht. mkl/VPI Aschaffenburg-Hösbach
 
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!