Dienstag, 01.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Papiertonne in Brand gesteckt

Würzburg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Montag zündete gegen 02.55 Uhr eine zunächst unbekannte männliche Person in der Heinestraße eine Papiertonne an. Nach einer Mitteilung von Zeugen konnten in der Nähe des Tatortes mehrere Tatverdächtige, die sich in einer Gruppe junger Männer befanden, angetroffen werden.

Sachbeschädigung durch Graffiti

Würzburg-Unterdürrbach/Oberdürrbach: In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden im Buchengraben (Unterdürrbach) und Unterer Wandweg (Oberdürrbach) Mauern, Mülltonnen und Verkehrszeichen sowie ein Wartehäuschen einer Bushaltestelle mit verschiedenen Schriftzügen und Zeichen großflächig besprüht. Die Schadenshöhe beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

Sachbeschädigung durch Brandlegung

Würzburg-Innenstadt: Am Montag zündete gegen 02.55 Uhr eine zunächst unbekannte männliche Person in der Heinestraße eine Papiertonne an. Nach einer Mitteilung von Zeugen konnten in der Nähe des Tatortes mehrere Tatverdächtige, die sich in einer Gruppe junger Männer befanden, angetroffen werden. Die Tonne brannte völlig ab; die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 100 Euro.

Smartphone aus der Hand gerissen

Würzburg-Innenstadt: Einem 17-Jährigen wurde am Sonntag gegen 02.00 Uhr auf einem Discoschiff in der Veitshöchheimer Straße ein Smartphone aus der Hand gerissen. Der ca. 20-jährige Täter konnte in der Menschenmenge unerkannt entkommen. Der Beuteschaden beträgt ca. 800 Euro.
Im Zusammenhang mit den ungeklärten Straftaten ermittelt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 0931/457- 2230.
 
Originalmeldungen der Polizei Würzburg
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!