Freitag, 27.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Ohne Führerschein - Hondafahrer flüchtet vor der Polizei

Polizei Aschaffenburg
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Zunächst wurde eine Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg, gegen 03.40 Uhr, zu einem Streit in die Rödenwiese gerufen. Noch auf der Anfahrt fiel der Streife ein Honda Civic auf, in dem einer der Beteiligten saß. Der 30jährige sollte einer Kontrolle unterzogen werden, woraufhin er Gas gab und flüchtete.

Stadt Aschaffenburg

Vorfahrt missachtet

Am Samstagnachmittag, kurz vor 14 Uhr, befuhr die Fahrerin eines Suzuki Swift die Straße Am Floßhafen und wollte an der Kreuzung zur Löherstraße nach rechts in diese einbiegen. Dabei missachtete sie jedoch die Vorfahrt eines, aus Richtung Willigisbrücke kommenden, Pkw Opel und stieß mit diesem zusammen. Glücklicherweise wurde aber niemand verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 4000 Euro.

Betrunkener Rollerfahrer gestürzt

Am Samstagabend, kurz vor 22 Uhr, teilte ein aufmerksamer Passant mit, dass in der Bischbergstraße ein stark alkoholisierter Rollerfahrer mit seinem Gefährt stürzte und anschließend weiterfuhr. Daraufhin wurde die Wohnanschrift des 42-jährigen Fahrers aufgesucht und ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von fast 3 Promille.

Anschließend wurde er zur Dienststelle verbracht, wo eine Blutentnahme angeordnet wurde. Durch den Sturz wurde der Rollerfahrer nicht verletzt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eröffnet.

Vorfahrt nicht beachtet

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 01.20 Uhr, befuhr der Fahrer eines VW Polo die Würzburger Straße stadtauswärts und wollte an der Kreuzung zur Berliner Allee nach links in diese einbiegen. Dabei missachtete er allerdings die Vorfahrt eines entgegenkommenden und stadteinwärts fahrenden Volvo und stieß mit diesem zusammen. Gesamtschaden 2000 Euro. Verletzt wurde niemand.

LKW-Reifen zerschnitten

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde an einem, in der Werftstraße im Aschaffenburger Hafen abgestellten, Lkw MAN der linke hintere Reifen beschädigt. Der Täter schnitt mit einem nicht näher definierbaren Werkzeug tiefe Furchen in den Reifen. Schaden 400 Euro.

Diebstahl einer Geldbörse

Am Samstagnachmittag, in der Zeit von 13 bis 14 Uhr, wurde einer Frau in einem Bekleidungsgeschäft in der Herstallstraße aus ihrer verschlossenen Handtasche die braune Geldbörse entwendet. Darin befanden sich außer persönlichen Papieren etwas Bargeld und diverse Scheckkarten. Schaden 200 Euro.

Gewahrsam nach Widerstand und Beleidigungen

Am Samstagabend, gegen 21.30 Uhr, musste ein 37-jähriger alkoholisierter Mann, der zuvor in der Schweinheimer Straße Passanten als hilflose Person aufgefallen war, in Sicherheitsgewahrsam genommen werden. Da er den Anordnungen der Polizeibeamten nicht Folge leistete, diese sogar beleidigte, einen Beamten anspuckte und sich gegen seine Gewahrsamnahme wehrte, musste er gefesselt werden. Auch während der Fahrt zur Polizeidienststelle beleidigte er fortwährend die Beamten. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Zur Abwehr weiterer Straftaten wurde er in einer Verwahrzelle der PI Aschaffenburg untergebracht.

Kreis Aschaffenburg

Sachbeschädigung an Pkw - Täter flüchtete mit Pkw

Großostheim-Pflaumheim. Am frühen Sonntagmorgen, gegen 03.10 Uhr, beobachteten in der Ringheimer Mühlstraße zwei Passanten, wie eine männliche Person an einem geparkten VW Touran, die hintere linke Seitenscheibe einschlug. Als der Täter die Passanten entdeckte, flüchtete er mit einem dunklen Pkw in Richtung Ringheimer Mühle. Der Schaden an dem VW beläuft sich auf 1000 Euro.

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Aschaffenburg

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!