Dienstag, 01.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Ölspur führt durch den halben Kahlgrund

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Die Feuerwehr war am Samstag mit einer Ölspur beschäftigt, die sich durch den halben Kahlgrund zog.
Die Original-Meldung der Feuerwehr:
 
Am heutigen Samstagmorgen zog sich eine große Ölspur durch den halben Kahlgrund. Die Ölspur begann in Westerngrund und ging dann über Hofstädten, Omersbach, Dörnsteinbach, Niedersteinbach nach Mömbris und endete dort in der Johannesberger Straße.

Ölspuren verursachen eine rutschige Fahrbahn und stellen somit eine Verkehrsgefährdung dar, die zu Unfällen führen kann. Insbesondere Zweiraddahrer können sich bei Stürzen auf einer Ölspur erheblich verletzen. Deshalb und auch aus Gründen des Umweltschutzes ist es notwendig, Ölspuren umgehend und gründlich zu beseitigen.

Die Feuerwehren Westerngrund, Hofstädten, Geiselbach, Omersbach, Dörnsteinbach, Niedersteinbach und Mömbris wurden gegen 09.30 Uhr alarmiert und waren mit 9 Fahrzeugen und 72 Feuerwehrleuten im Einsatz um die Ölspur zu beseitigen. Kreisbrandinspektor Frank Wissel war ebenfalls an der Einsatzstelle. Die betroffenen Straßen wurden von der gleichfalls anwesenden Straßenmeisterei mit Hinweisschildern ausgeschildert. Der Einsatz war gegen 11.00 Uhr beendet.
Thomas Rollmann, Presseprecher Kreisbrandinspektion Aschaffenburg
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!