Sonntag, 25.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Obernburg: Party endet für Veranstalter mit Gefängnisaufenthalt

Obernburg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Gegen 02:30 Uhr beschwerte sich ein Mieter eines Mehrfamilienhauses bei der Polizei über eine lautstarke Party eines Nachbarn.
 
 


Als mehrere Streifen aufgrund dessen bei der Party aufliefen fand diese ein Ende, da der Veranstalter die Beamten begleiten musste. Er wurde bereits polizeilich mit Haftbefehls gesucht - der 37jährige verbüßt nun eine siebenmonatige Freiheitsstrafe.
 
Mehrere Pkw beschädigt - Tatverdächtiger festgenommen
Kleinwallstadt
Gegen 23:30 Uhr machte ein Anwohner der Marktstraße die Polizei auf eine Sachbeschädigung an mehreren geparkten Pkw aufmerksam. Zwei Personen würden  Außenspiegel abtreten. Die Streifen konnten vor Ort einen flüchtenden Tatverdächtigen festnehmen und stellen mehrere beschädigte Pkw fest (Gesamtsachschaden min. 500 Euro). Der angetrunkene 18Jährige verbrachte die Nacht im Gewahrsam der Polizei und muss nun mit einem Strafverfahren rechnen. 
 
Verbotene Waffe bei Verkehrskontrolle
Wörth
Um 16:20 Uhr wurde ein 24jähriger Pkw-Fahrer von einer Streife zur Kontrolle angehalten, als den Beamten eine Taschenlampe in der Türablage auffiel. Die Lampe stellte sich als ‚getarnter‘ Elektroschocker heraus, dessen Besitz in Deutschland verboten ist. Die Waffe wurde sichergestellt und den Mann erwartet eine Geldbuße von min. 500 Euro.
 
Kranker Mitarbeiter führt zu Strafverfahren wegen illegalem Drogenbesitz
Obernburg
Ein Arbeitgeber bat die Polizei darum, seine Angestellte zu Hause aufzusuchen, da er sich sorgte, seiner Mitarbeiterin könnte etwas zugestoßen sein. Eine Streife trifft die Frau an, die nur vergessen hatte ihre Erkrankung dem Arbeitgeber mitzuteilen. Den Beamten fiel auf, dass der ebenfalls anwesende Lebensgefährte der Frau stark nach Marihuana roch. Der 43Jährige hatte unmittelbar zuvor einen Joint geraucht und hatte noch eine Kleinmenge Marihuana bei sich. 
 
 
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Obernburg, Tel. 06022 / 629 – 0

Originalmeldung der Polizei Obernburg
 
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!