Donnerstag, 26.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Nach Wohnungsbrand in Würzburger Innenstadt – ca. 50.000 Euro Schaden

Polizei Unterfranken
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Nachdem in einer Würzburger Innenstadtwohnung am Donnerstagnachmittag ein Feuer ausgebrochen war, dauern die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache an. Bei einer ersten Inspizierung des Brandortes konnten die Kriminalbeamten der Kripo Würzburg die Ausbruchstelle des Feuers im Wohnzimmer lokalisieren.

Nach Wohnungsbrand in Würzburger Innenstadt – ca. 50.000 Euro Schaden

WÜRZBURG. Nachdem in einer Würzburger Innenstadtwohnung am Donnerstagnachmittag ein Feuer ausgebrochen war, dauern die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache an. Bei einer ersten Inspizierung des Brandortes konnten die Kriminalbeamten der Kripo Würzburg die Ausbruchstelle des Feuers im Wohnzimmer lokalisieren.
 
Wie bereits berichtet, war das Feuer in einem Eckhaus in der Heinestraße / Haugerkirchgasse im ersten Obergeschoss ausgebrochen und gegen 15.15 Uhr entdeckt worden. In der Folge rückte ein Großaufgebot der Würzburger Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei an. Für die Löschmaßnahmen und für das Freihalten der Rettungswege war es erforderlich, den Bereich großräumig abzusperren.
 
Eine schwerstverletzte Frau entdeckten die Feuerwehrleute im Bereich des stark verrußten Treppenhauses. Drei weitere Personen erlitten leichtere Verletzungen. Alle Verletzten wurden vom Rettungsdienst vor Ort erstversorgt und dann in Krankenhäuser gebracht.
 
Noch in der Nacht hat die Kriminalpolizei Würzburg die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache übernommen. Bei einer ersten Begutachtung des Brandortes ergaben sich keinerlei Hinweise, die auf eine vorsätzliche Brandstiftung hindeuten. Auch ein technischer Defekt kann nach den bisherigen Erkenntnissen ausgeschlossen werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden, der nach ersten Schätzungen rund 50.000 Euro beträgt.
Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei.
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!