Freitag, 14.05.2021

Nach Verpuffung in Lebensmittelbetrieb - 49-jähriger Arbeiter gestorben

Zu schwere Verletzungen
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ein Arbeiter, der bei einem Unfall in einem Lebensmittelbetrieb Ende Oktober lebensgefährliche Brandverletzungen erlitten hatte, ist am Mittwoch in einem Krankenhaus gestorben.

Nach Explosion in Lebensmittelbetrieb - 49-jähriger Arbeiter gestorben

KLEINOSTHEIM, LKR. ASCHAFFENBURG. Ein Arbeiter, der bei einem Unfall in einem Lebensmittelbetrieb in der Nacht zum Sonntag, 27. Oktober, lebensgefährliche Brandverletzungen erlitten hatte (www.main-netz.de berichteten), ist am Mittwoch in einem Krankenhaus gestorben. Wie bereits mehrfach berichtet, war es in dem Betrieb im Birkenweg zu einer Verpuffung gekommen, bei dem ein 49-Jähriger schwerste Verbrennungen erlitten hatte. Der Mann aus dem Landkreis Miltenberg war in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er zehn Tage später gestorben ist.
Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!