Dienstag, 01.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Nach Körperverletzung Widerstand gegen Polizeibeamten geleistet

Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Polizeibeamten wollte am Montagabend einen 20-jährigen Mann mit auf das Revier nehmen, da er zuvor zwei Mädchen in der Lange Straße verletzt hatte. Der Täter leistete dabei Widerstand gegen einen der Beamten und versuchte diesen zu schlagen. Daraufhin wurde er von den Ordnungshütern gefesselt und zur Dienststelle gebracht.

Stadt Aschaffenburg

Am Montagabend, gegen 19:50 Uhr, hat ein 20-Jähriger in der Lange Straße nach einem Streit zunächst zwei Mädchen leicht verletzt. Nach dem Vorfall verständigten die Geschädigten die Polizei und der Täter entfernte sich. Als die Beamten vor Ort eintrafen konnten sie den jungen Mann in einem nahegelegenen Hofraum feststellen. Als die Beamten den Täter zur Dienststelle mitnehmen wollten, sperrte sich der junge Mann und schlug schließlich in Richtung Kopf eines der Beamten. Dieser konnte dem Schlag ausweichen und der junge Mann wurde daraufhin gefesselt und zur Dienststelle gebracht. Dort wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme durchgeführt, den 20-Jährigen erwartet jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Einbruch in Frisörgeschäft

Ein bislang unbekannter Täter war in der Zeit von Samstag, etwa 16 Uhr bis Montag, etwa 21 Uhr, gewaltsam in ein Frisörgeschäft in der Karlstraße eingedrungen. Der Täter verschaffte sich über die Eingangstüre Zugang und entwendete einige hundert Euro Wechselgeld aus der Kasse. Zudem ließ der Unbekannte auch noch ausgestellten Damenschmuck mitgehen. Täterhinweise liegen der Polizei derzeit nicht vor. Zeugen, die in der fraglichen Zeit etwas verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

Kreis Aschaffenburg

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Sailauf. Am Montag, gegen 20:10 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Aschaffenburg einen Ford auf der B 26. Der 47-jährige Pkw-Fahrer konnte hierbei keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Wie sich im Rahmen der Ermittlungen dann herausstellte, war der Fahrer nicht im Besitz eines Führerscheins. Gegen ihn ermittelt jetzt die Polizei wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Auf die Halterin des Fahrzeugs kommt ebenfalls eine Anzeige zu, da sie es dem Mann ermöglicht hat, mit dem Fahrzeug zu fahren.

Unfall im Kreisverkehr

Großostheim. Am Montag hat sich gegen 10:15 Uhr ein Verkehrsunfall an der Babenhäuser Straße ereignet. Ein 78-Jähriger fuhr gerade mit seinem VW Golf im Kreisel, ein 68-jähriger Lkw-Fahrer, der in den Kreisverkehr einfahren wollte, übersah hierbei den vorfahrtsberechtigten Pkw und stieß gegen dessen rechten hinteren rechten Kotflügel. Bei dem Unfall wurde zwar niemand verletzt, es entstand jedoch ein Gesamtschaden in Höhe von 5.000 Euro.

Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei Aschaffenburg.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!