Dienstag, 01.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Nach Handgranatenfund – 60-Jähriger muss in die Psychiatrie

Polizei Unterfranken/Stockstadt
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Nach einer Durchsuchungsaktion am Montagvormittag im Zuge derer mehrere Waffen bei einem 60-Jährigen sichergestellt worden waren, hat die Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Aschaffenburg einen Unterbringungsbefehl gegen den Mann erlassen.

Nach Handgranatenfund – 60-Jähriger muss in die Psychiatrie

stockstadt, lkr. aschaffenburg. Nach einer Durchsuchungsaktion am Montagvormittag im Zuge derer mehrere Waffen bei einem 60-Jährigen sichergestellt worden waren, hat die Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Aschaffenburg einen Unterbringungsbefehl gegen den Mann erlassen.
 
Wie bereits berichtet, hatten am frühen Montagmorgen Kriminalbeamte mit Unterstützung von uniformierten Kollegen der Bereitschaftspolizei, des Einsatzzuges Aschaffenburg und zwei Diensthunden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg erlassene Durchsuchungsbeschlüsse vollzogen. Dabei waren Räumlichkeiten sowie ein Garten eines 60-Jährigen in Stockstadt durchsucht worden und mehrere Kurz- und Langwaffen sichergestellt worden, für die der Mann keine waffenrechtlichen Erlaubnisse hatte. Außerdem waren den Ermittlern einige nicht mehr funktionsfähige Handgranaten in die Hände gefallen.
 
Der 60-Jährige war vorläufig festgenommen worden und wurde am Dienstag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg der Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Aschaffenburg vorgeführt. Diese erließ einen Unterbringungsbefehl zur einstweiligen Unterbringung des Mannes in einem psychiatrischen Krankenhaus. Die weiteren Ermittlungen dauern unterdessen an.
Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei.
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!