Samstag, 15.05.2021

Nach Feuer in Fachwerkhaus - Brandursache noch nicht klar

Feuer im Erdgeschoss ausgebrochen
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Im Alzenauer Ortsteil Kälberau ist in der Nacht zum Mittwoch ein Fachwerkhaus in Brand geraten. Die beiden 31- und 35 Jahre alten Bewohner erlitten eine Rauchgasvergiftung, Brand und Schnittverletzungen. Sie mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Bilderserie: Ralf Hettler

Kurz nach Mitternacht meldete ein Nachbar über Notruf, dass aus einem Anwesen in der Michelbacher Straße Rauch aus dem Dach quellen würde. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte waren die Bewohner im Freien. Die beiden 35 und 31 Jahre alten Bewohner, die das Feuer gegen Mitternacht wahrgenommen hatten, schliefen zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Schlafzimmer im Obergeschoss. Der Mann und die Frau zogen sich eine schwere Rauchgasvergiftung sowie Schnittverletzungen an Beinen, Armen und Händen zu. Sie wurden zunächst in das Krankenhaus Wasserlos eingeliefert, mittlerweile aufgrund ihrer schweren Rauchgasvergiftung aber in eine Spezialklinik weiterverlegt.
 
Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei Aschaffenburg brach der Brand im Erdgeschoss aus. Das komplette Haus wurde stark verrußt. Brandzehrungen sind hauptsächlich im Erdgeschoss zu verzeichnen. Eine Ursache steht noch nicht fest.
 
Die erste Schadensschätzung beläuft sich auf ca. 50.000 Euro. Polizei Unterfranken/cku
+ weitere Bilder
Wohnungsbrand in Kälberau
Foto: Ralf Hettler |  Bilder
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!