Mittwoch, 25.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Nach Einbruch in Alzenau – Fahndung der Polizei ergebnislos

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Nachdem am Montagmittag ein Hausbesitzer zwei Wohnungseinbrecher auf frischer Tat angetroffen hat, blieb eine Großfahndung der Polizei bis in die späten Nachmittagsstunden ohne Ergebnis. Mit einer genauen Personenbeschreibung hofft jetzt der Sachbearbeiter der Alzenauer Polizei weiter auf Zeugenhinweise.

Wie bereits berichtet, war der Bewohner des Einfamilienhauses am Fliederweg gegen 12:45 Uhr zu einem Spaziergang aufgebrochen. Als er um 13:15 Uhr wieder zurückkehrte, hörte er verdächtige Geräusche aus dem Keller. Gleichzeitig bemerkte der Geschädigte, dass im Gebäude Schränke und Schubladen durchwühlt worden waren. Bei der Nachschau im Keller überraschte der Bewohner einen Mann, der sofort über eine Terrassentüre in Richtung Garten flüchtete. Bei der Verfolgung in Richtung Rosengartenstraße stieß der Verdächtige noch auf einen mutmaßlichen Komplizen und beide rannten zu Fuß weg.
 
Nach der Verständigung des Polizeinotrufs machten sich sofort mehrere Streifenbesatzungen der Alzenauer Polizei und auch den umliegenden Dienststellen auf den Weg zu Tatort. Auch ein Hundeführer und ein Polizeihubschrauber schalteten sich in die Fahndung mit ein. Die beiden Männer blieben allerdings wie vom Erdboden verschwunden. Bislang steht fest, dass sie mehrere hundert Euro Bargeld erbeutet haben.
 
Die Kripo Aschaffenburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Der Sachbearbeiter hofft jetzt mit der Veröffentlichung der Personenbeschreibung auf Hinweise aus der Bevölkerung. Eventuell hat jemand den weiteren Fluchtweg oder ein mögliches Fluchtfahrzeug beobachtet.
 
Erster Tatverdächtiger:
  • Ca. 1,70 Meter groß und schlank
  • 18 bis 25 Jahre alt
  • südländisches Erscheinungsbild
  • schwarze, lockige Haare, kurz geschnitten
  • bekleidet mit einer schwarzen oder dunkelblauen Jacke
 
Zweiter Tatverdächtiger:
  • Etwa 170 Zentimeter groß und schlank,
  • ebenfalls 18 bis 25 Jahre alt
  • keine weiteren Details bekannt
 
Hinweise werden von der Polizeiinspektion Alzenau unter Tel. 06023/944-0 entgegengenommen.
Polizei Unterfranken
 
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!