Samstag, 08.05.2021

Nach Dachgeschossbrand - Brandursache ermittelt

Großheubach/Kreis Miltenberg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Nach dem Feuer im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhaus am vergangenen Freitagnachmittag hat sich bei den Ermittlungen durch die Kriminalpolizei Aschaffenburg jetzt die Brandursache herauskristallisiert. Demnach stand eine Kaffeemaschine offensichtlich zu nahe an eingeschalteten Herdplatten.
+ weitere Bilder
Dachgeschoßbrand
Foto: Anja Keilbach |  Bilder

Bilderserie Dachgeschossbrand in Großheubach: Anja Keilbach

Wie bereits berichtet, war ein Nachbar gegen 16.30 Uhr auf starke Rauchentwicklung im Obergeschoss des in der Sudetenstraße gelegenen Anwesens aufmerksam geworden. Die Feuerwehr aus Großheubach, die mit etwa 25 Leuten angerückt war, hatte den Brand dann schnell unter Kontrolle. Ein Hausbewohner hatte sich eine leichte Rauchgasvergiftung zugezogen.

Die weiteren Ermittlungen hatte noch am Freitag die Kriminalpolizei Aschaffenburg übernommen. Inzwischen hat der Sachbearbeiter herausgefunden, dass das Feuer im Bereich der Kaffeemaschine ausgebrochen war. Diese stand offensichtlich zu nahe an den eingeschalteten Herdplatten und geriet dadurch in Brand. Von hieraus hatten sich die Flammen dann weiter ausgebreitet.

Originalmeldung der Polizei Unterfranken

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!