Sonntag, 29.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Nach Brand im Sägewerk – Nachlöscharbeiten gehen bis Samstag

Rund um die Uhr zehn Feuerwehrleute
Brand Sägewerk Klingenberg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Aufwändig gestalteten sich die Entleerungsarbeiten des Silos nach dem Brand in einem Sägewerk im Aschaffenburger Hafen, die sich bis zum Samstagnachmittag hinzogen. Während der Arbeiten, die rund um die Uhr liefen, flammte das Material ständig wieder auf. Es kam auch zu weiteren kleineren Staubexplosionen.

Über die regulären Entnahmeeinrichtungen des Bunkers mussten etwa 1.200 Kubikmeter Sägespäne abgelassen und zwischengelagert werden. Eng arbeiteten hier die Mitarbeiter des Betreibers und Kräfte der Aschaffenburger Feuerwehr zusammen. Während der Arbeiten, die rund um die Uhr liefen, flammte das Material ständig wieder auf und es kam auch zu weiteren kleineren Staubexplosionen, die jedoch keine weiteren Schäden nach sich zogen.

Vom Abschluss des Haupteinsatzes am frühen Donnerstagmorgen bis zur endgültigen Entleerung des Silos waren durchweg immer rund zehn Feuerwehrleute aus allen Aschaffenburger Löschzügen vor Ort, welche die Flammen sofort ablöschten. rah

Bildergalerie aus den ersten Stunden des Brandes (Ralf Hettler):

+16 weitere Bilder
Brand im Sägewerk Aschaffenburg-Pollmeier
Foto: Ralf Hettler |  18 Bilder
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!