Montag, 17.05.2021

Nach Brand einer landwirtschaftlichen Halle - Kripo ermittelt - Pendler gesucht

Polzei sucht Pendler
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A3 bei Waldbrunn ist am späten Mittwochvormittag ein 62-jähriger Lastwagenfahrer schwer verletzt worden. Aus bislang unklaren Gründen war er mit seinem 40 Tonner von der Fahrbahn abgekommen. Er prallte in den Straßengraben, wodurch das Führerhaus erheblich beschädigt wurde und sich teils in das Erdreich schob.

Nach Brand einer landwirtschaftlichen Halle - Kripo ermittelt - Pendler gesucht

REMLINGEN, LKR. WÜRZBURG. Nach dem Vollbrand der Lagerhalle eines Biobauernhofes in der Birkenfelder Straße gehen die Ermittlungen der Brandfahnder hinsichtlich der Ursache für das Feuer weiterhin in alle Richtungen. Erste Spuren wurden gesichert und müssen ausgewertet werden. Darüber hinaus bittet die Kripo Pendler oder andere Personen, die regelmäßig in der zweiten Nachthälfte zwischen Birkenfeld und Remlingen unterwegs sind, sich zu melden.

Wie bereits berichtet, war am frühen Dienstagmorgen vergangener Woche in der etwa 3.100 Quadratmeter großen Halle ein Feuer ausgebrochen. In der Folge brannte die Halle nahezu komplett aus. Fünf Gabelstapler, Verpackungsmaterial für Gemüse und Maschinen wurden ein Raub der Flammen. Der Sachschaden dürfte sich auf drei bis vier Millionen Euro belaufen.
Wegen der erforderlichen Nachlöscharbeiten der Feuerwehr, war es den Beamten erst am Mittwochnachmittag (13.06.12) möglich in der abgebrannten Halle selbst nach Spuren zu suchen. Unter anderem war auch ein Spezialist des Bayerischen Landeskriminalamts (BLKA) mit vor Ort gewesen. Die Auswertung gesicherter Spuren dauert an. Diese findet unter anderem beim BLKA in München statt. Darüber hinaus laufen Vernehmungen verschiedener Zeugen.

Erste Ergebnisse gibt es bislang noch nicht, allerdings wendet sich die Kripo mit einer Bitte erneut an die Bevölkerung:

Insbesondere geht es um die zweite Nachthälfte von Montag auf Dienstag (11. auf 12.06.2012). Die Ermittler bitte alle Pendler oder sonstigen Verkehrsteilnehmer, die in dieser Nacht bzw. regelmäßig auf der Verbindungsstraße zwischen Birkenfeld und Remlingen unterwegs waren, sich unter Tel. 0931/ 457-1732 zu melden. Die Bitte gilt unabhängig davon, ob diese Personen etwas beobachtet haben oder nicht. Denn oftmals geht es um kleinste Details, die sich erst in einem Gespräch mit einem der Fahnder auftun können.

Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei Unterfranken
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!