Mittwoch, 25.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Müll im Wald mitten auf den Weg gekippt

Alzenau
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ein unglaublich dreister Fall einer illegalen Müllentsorgung ereignete sich im Wald oberhalb von Westerngrund in Richtung Gelnhausen, in der sog. Forstabteilung „Am Förstergarten“.
Pkw zerkratzt
 
Karlstein-Dettingen, Lkrs. Aschaffenburg. Am Mittwoch von 06.00 Uhr bis 14.00 Uhr wurde in der Straße „An der Pfingstweide“ ein auf einem Firmenparkplatz abgestellter Mercedes zerkratzt. Als Tatwerkzeug dürfte die elektrische Sicherung eines Kraftfahrzeuges in Frage kommen, die vor Ort aufgefunden wurde. Schaden: mehrere hundert Euro.
 
 

 
Müll im Wald mitten auf den Weg gekippt
 
Westerngrund, Lkrs. Aschaffenburg. Ein unglaublich dreister Fall einer illegalen Müllentsorgung ereignete sich im Wald oberhalb von Westerngrund in Richtung Gelnhausen, in der sog. Forstabteilung „Am Förstergarten“. Hier wurde in der Zeit von Dienstagnachmittag bis Mittwochfrüh eine komplette Lkw-Ladung Müll, bestehend aus alten Fensterrahmen, Bauschutt, Elektroschrott, Gartenabfällen und Hausmüll, entsorgt. Die ca. 5 Kubikmeter Müll wurden hierbei offensichtlich von der Ladefläche eines Lkw mitten auf einen Waldweg gekippt (siehe beigefügtes Lichtbild).
 
 
Wer zu den beiden Sachverhalten sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Alzenau in Verbindung zu setzen (Tel. 06023/944-0). 
 
 
 
 
Pkw erst an- und dann weggefahren  -  Zeuge merkt sich aber Kennzeichen
 
Alzenau, Lkrs. Aschaffenburg. Am Mittwochabend gegen 19.00 Uhr touchierte ein Pkw KIA beim Ausparken aus einer Parklücke in der Burgstraße einen geparkten BMW auf der Fahrerseite. Obwohl die junge Dame am Steuer des KIA nach dem Anstoß noch von einem Zeugen darauf angesprochen wurde, ignorierte sie dessen Aufforderung vor Ort zu bleiben und setzte ihre Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro zu kümmern. Da sich der Zeuge aber ihr Kennzeichen merken und dies dann der Polizei mitteilen konnte, bekam sie an ihrer Wohnadresse in einer Landkreisgemeinde alsbald Besuch von einer Streife. Dort konnten sowohl der hinten rechts beschädigte KIA, als auch die 21jährige Fahrerin angetroffen werden. Und obwohl sie ja noch am Unfallort von dem Zeugen auf den Anstoß angesprochen wurde, gab sie gegenüber den Beamten an, den Unfall nicht bemerkt zu haben. Sie sieht nun einer Strafanzeige wegen Unfallflucht entgegen.
 
 
Radfahrerin kommt ohne Fremdbeteiligung zu Sturz
 
Karlstein-Großwelzheim, Lkrs. Aschaffenburg. Kurz vor 14.00 Uhr am frühen Mittwochnachmittag wollte eine 69jährige Fahrradfahrerin auf Höhe der Spessartstraße von der Hauptfahrbahn der Hanauer Landstraße (ehemalige B 8) auf den parallel dazu verlaufenden Radweg wechseln. Dabei blieb sie jedoch mit dem Vorderreifen am Randstein hängen und stürzte, wodurch sie sich eine Kopfplatzwunde sowie diverse Schürfwunden zu zog. Sie musste vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus nach Wasserlos eingeliefert werden. 
 Polizei Alzenau
 
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!