Dienstag, 01.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Motorradfahrer stürzt bei Unfall

Polizei Aschaffenburg
Kommentieren
4 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bei einer seitlichen Berührung zwischen einem Citroen und einem Motorradfahrer stürzte am Dienstag um 9:40 Uhr ein 43-jährige Motorradfahrer von seinem Zweirad und verletzte sich am Bein. Ein 75-jähriger Citroen-Fahrer missachtete die Vorfahrt des auf dem Westring fahrenden Motorradfahrers.

Stadt Aschaffenburg

Motorradfahrer stürzt bei Unfall

Bei einer seitlichen Berührung zwischen einem Citroen und einem Motorradfahrer stürzte am Dienstag um 9:40 Uhr ein 43-jährige Motorradfahrer von seinem Zweirad und verletzte sich am Bein. Ein 75-jähriger Citroen-Fahrer missachtete die Vorfahrt des auf dem Westring fahrenden Motorradfahrers. Infolgedessen kollidierte er beim Einfahren von der Seidelstraße auf den Westring mit dem Zweiradfahrer. Bei dem Zusammenstoß blieb nach ersten Erkenntnissen der 75-jährige Citroen-Fahrer unverletzt. Der Motorradfahrer wurde durch den Rettungsdienst ins Klinikum nach Aschaffenburg gebracht. Das Zweirad musste abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens wird mit cirka 5000 Euro beziffert.

Unfallflucht I

Zu einer Beschädigung eines blauen Kia kam es in der Nacht von Montag auf Dienstag. Der Pkw parkte in der Maintalstraße im Stadtteil Obernau. Offensichtlich wurden die Kratzspuren an der hinteren linken Stoßfängerflanke des Kia beim Ausparken eines unbekannten Fahrzeugführers verursacht. Die Schadenshöhe beläuft sich auf cirka 200 Euro. Hinweise an die Polizei unter Telefonnummer 06021/857-2230.

Unfallflucht II

Zu einer Beschädigung eines schwarzen BMW kam es am Dienstag, in der Zeit zwischen 17:30 Uhr und 18 Uhr. Der Pkw parkte auf dem Parkdeck des Verbrauchermarktes Kaufland in der Würzburger Straße. Ein bislang unbekannter Verursacher verschrammte die linke Ecke der Heckstoßstange des BMW. An dieser konnte weißer Fremdlack sichergestellt werden. Die Schadenshöhe wird auf 800 Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei unter Telefonnummer 06021/857-2230.

Mehrere Kleinunfälle im Stadtgebiet

Im Laufe des Dienstagmittag kam es im Stadtgebiet zu mehreren Kleinunfällen. In der Goldbacher Straße fuhr gegen 12:35 Uhr eine 18-jährige VW-Fahrerin auf das Heck eines vorausfahrenden Opel auf. Dadurch entstand ein Sachschaden von insgesamt 1.500 Euro.

Cirka 1.800 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines weiteren Auffahrunfalls auf der Staatsstraße 3115. Hiernach fuhr um 13:40 Uhr eine 21-jährige Chevrolet-Fahrerin auf das Heck eines vorausfahrenden Mercedes auf. Die Mercedes-Fahrerin wollte über den Zubringer von der Großostheimer Straße auf den Westring in Fahrtrichtung Ebertbrücke auffahren und musste aufgrund des bevorrechtigten Verkehrs ihre Geschwindigkeit verringern. Dies übersah die ihr nachfolgende Pkw-Fahrerin.

Ein 39-jähriger Lkw-Fahrer rollte um 13:45 Uhr auf das Heck eines verkehrsbedingt haltenden Mercedes auf, als dieser an der Einmündung zur Darmstädter Straße stehen blieb. Der 39-jährige Fahrer des Lkw war von der Ebertbrücke kommend in Richtung Stockstadt unterwegs. Bei dem Auffahrunfall entstand ein Sachschaden von cirka 500 Euro. Beim Fahrstreifenwechsel von der Hanauer Straße stadtauswärts kommend nach links auf die B 26, übersah gegen 14 Uhr ein 48-jähriger Lkw-Fahrer einen versetzt neben ihm fahrenden Ford-Fahrer. Bei der seitlichen Berührung der beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden von cirka 1.500 Euro.

Mofafahrer mit 1,2 Promille unterwegs

Am Dienstag um 18:40 Uhr wurde ein 69-jähriger Mofafahrer in der Innenstadt einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde bei dem Mann starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Dem 69-Jährigen wurden durch eine Ärztin eine Blutprobe entnommen. Gegen diesen ergeht jetzt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Bauchtasche samt Handy entwendet

Eine Bauchtasche der Marke Eastpak, in der sich ein schwarzes Handy der Marke Galaxy S2 befand, entwendete am Montagabend gegen 20:15 Uhr ein Unbekannter. Der 18-jährige Besitzer hängte die Tasche an sein Motorrad, das er in der Schwindstraße kurzzeitig abstellte. Als er nach wenigen Minuten zurück kam, bemerkte er, dass diese samt Handy verschwunden war. Etwa 15 Meter entfernt sah er zwei junge Frauen in einem schwarzen 1er BMW sitzen. Ob diese etwas mit dem Diebstahl zu tun haben, ist bislang nicht geklärt. Der Wert der entwendeten Gegenstände wird auf cirka 400 Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei unter Telefonnummer 06021/857-2230.

Fahrraddiebstahl

Ein mit einem Spiralschloss am Fahrradabstellplatz in der Stadtbadstraße angeschlossenes Fahrrad entwendete ein Unbekannter am Dienstag in der Zeit von 14 Uhr bis 19 Uhr. Das weiße Mountainbike des Marke Bulls/ Sharptail Street hatte einen Wert von cirka 250 Euro. Hinweise an die Polizei unter Telefonnummer 06021/857-2230.


Kreis Aschaffenburg

Wohnwagen aufgehebelt

Einen Wohnwagen in der Waldstraße in Johannesberg hebelte ein Unbekannter in der Nacht auf Dienstag auf. Aus dem Wohnwagen entwendete er das darin verwahrte Reisegepäck des Besitzers. In dem Koffer befanden sich neben Bekleidungsstücken auch ein Notebook und ein Mobiltelefon. Weitere Angaben zu den entwendeten Gegenständen sind noch nicht bekannt. Insgesamt wird der Wert des erlangten Gutes auf 3.500 Euro geschätzt. Über die Höhe des Sachschadens an der Türe des Wohnwagens ist nichts bekannt.

Brand ohne Verletzte

Zu einem Brand eines Wechselrichters kam es am Dienstag um 20:55 Uhr in einer Mainaschaffer Firma in der Industriestraße. Die Feuerwehr Mainaschaff konnte den Brand am elektrischen Gerät löschen. Hierbei wurde niemand verletzt. Ein Sachschaden entstand lediglich am Gerät. Die Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt.

Pkw beschädigt

Einen weißen Fiat, welcher in Laufach-Frohnhofen im Steigerer Weg abgestellt war, beschädigten Unbekannte in der Zeit von Dienstag, 18 Uhr, bis Mittwoch, 8:20 Uhr. Die Täter schnitten mehrere Kabel unterhalb des Motorraums durch, so dass das Fahrzeug aufgrund der Beschädigung nicht mehr betriebsbereit war. Zudem besprühten sie die vorderen Fahrtrichtungsanzeiger mit orangefarbener Farbe. Die Schadenshöhe wird hier auf cirka 200 Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei unter Telefonnummer 06021/857-2230.

Ohne Versicherungsschutz und Zulassung - Tankrechnung offen

Beamte der Autobahnpolizei zogen am Dienstagnachmittag auf der A 3 bei Waldaschaff einen in Großbritannien zugelassenen Pkw Honda aus dem Verkehr. Wie sich bei der Kontrolle gegen 14.15 Uhr herausstellte, war die Zulassung des Pkw zum Zeitpunkt der Kontrolle erloschen. Ferner bestand für den Pkw kein Versicherungsschutz mehr. Zur Unterbindung der Weiterfahrt wurden daher die Kennzeichen des Pkw und die Zulassungspapiere sichergestellt. Des Weiteren wurde bei der Kontrolle bekannt, dass mit dem Fahrzeug am 31.07.2012 im Bereich von Recklinghausen ein Tankbetrug begangen wurde. Die beiden Insassen, ein aus Rumänien stammendes Pärchen im Alter von 21 und 24 Jahren, hatten den Pkw von einem in England lebenden Verwandten für die Reise quer durch Europa nach Rumänien ausgeliehen. Für den Rest der Tour mussten sie sich nun eine ordnungsgemäße deutsche Kurzzeitzulassung mit entsprechendem Versicherungsschutz besorgen. Nachdem sie auch die Tankschuld aus Recklinghausen beglichen und für das anstehende Verfahren wegen Fahrens ohne Zulassung und ohne Versicherungsschutz sowie wegen Tankbetrugs eine Sicherheitsleistung hinterlegt hatten, konnten sie die Reise fortsetzen.

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!