Donnerstag, 26.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Motorplatzer auf der B469 - Öl spitzt auf die Fahrbahn - Transporter prallt in Leitplanke

Polizei Aschaffenburg
Kommentieren
4 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Montag gegen 15:10 Uhr fuhr ein 57-jähriger mit seinem LKW mit Anhänger von Seligenstadt kommend auf der B 469. Aufgrund eines „Motorplatzers“ spritzte sämtliches Öl schlagartig auf die Fahrbahn.

Motorplatzer auf der B469 - Öl spitzt auf die Fahrbahn - Transporter prallt in Leitplanke

Stockstadt. Am Montag gegen 15:10 Uhr befuhr ein 57-jähriger Lenker eines Lkw mit Anhänger von Seligenstadt kommend die B 469. Aufgrund eines „Motorplatzers“ spritzte sämtliches Öl schlagartig auf die Fahrbahn. Ein direkt nachfolgender 63-jähriger Fahrer eines Kleintransporters geriet auf der massiven Ölspur ins Schleudern, prallte zunächst in die äußere Leitplanke und dann gegen die Mittelleitplanke. Schließlich konnte er seinen Transporter hinter dem defekten Lkw am rechten Fahrbahnrand zum Stehen bringen. Das Fahrzeug einer nachfahrenden 56-jährigen Ford-Fahrerin trug ein ölverschmutztes Stoffverdeck sowie einen Schaden an der Frontmaske davon. Die Freiwillige Feuerwehr Stockstadt und Großostheim sicherten mit vereinten Kräften die Unfallstelle ab. Mit einem Spezialfahrzeug mussten cirka 200 Meter der Fahrbahnstrecke vom Öl gereinigt werden. Bis cirka 18 Uhr musste die B 469 in Fahrtrichtung Miltenberg einseitig gesperrt bleiben. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 19.000 Euro beziffert.

Stadt Aschaffenburg

Auffahrunfall

Am Montag gegen 17:35 Uhr musste ein 55-jähriger Kia-Fahrer auf der Bundesstraße 26 sein Fahrzeug verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende 21-jährige Fiat-Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr auf. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 3.000 Euro, verletzt wurde niemand.

Entgegenkommenden Pkw übersehen

6.000 Euro Sachschaden entstanden am Montag gegen 13:15 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Goldbacher Straße. Eine 19-Jährige befuhr mit ihrem Pkw Opel Astra die Goldbacher Straße in Fahrtrichtung Goldbach. In Höhe der Einmündung Aufeldstraße wollte sie nach links abbiegen und übersah dabei den entgegenkommenden vorfahrtsberechtigten Pkw Opel eines 50-Jährigen und stieß mit diesem im Einmündungsbereich zusammen. Durch die Kollision wurde keiner der Unfallbeteiligten verletzt.

Einbruch in Getränkemarkt

In der Zeit von Samstag, 15 Uhr bis Montag, 7 Uhr gelangten bislang unbekannte Täter durch Überklettern eines Zaunes auf das Gelände eines Getränkemarktes Am Floßhafen. Dort wurde die Verriegelung einer Holztüre aufgehebelt. Aus dem Getränkemarkt wurde aber nach ersten Erkenntnissen nichts entwendet. Auch von einem Getränkelaster wurde lediglich die Plane geöffnet. Möglicherweise wurden die Täter bei der Tatbegehung gestört. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro.
Die Polizeiinspektion Aschaffenburg nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Toilettenhäuschen beschädigt

Am Sonntag, in der Zeit von 1 Uhr bis 8 Uhr, wurden die Türe und ein Fenster eines Toilettenhäuschens in der Suicardusstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 1.000 Euro angegeben.
Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.

Kreis Aschaffenburg

Zwei geparkte Pkw beschädigt

Heigenbrücken. Am Montag, in der Zeit von 16:15 Uhr bis 18:05 Uhr, wurden ein schwarzer Ford Kuga sowie ein weißer Opel Zafira, die beide auf dem Parkplatz am Hüttenwiesenweg abgestellt waren, von einem bislang unbekannten Verursacher angefahren. Der Unfallfahrer entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro zu kümmern.
 
Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

7-Jährigen auf Tretroller übersehen

Glattbach. Am Montag gegen 15:30 Uhr wollte eine 54-jährige Pkw-Fahrerin in der Hauptstraße aus ihrer Hofeinfahrt herausfahren. Hierbei übersah sie einen 7-jährigen Buben, der mit seinem Tretroller unterwegs war. Das Kind erlitt nach bisherigem Erkenntnisstand leichte Verletzungen am Fuß und wurde vom Rettungsdienst zu einem Arzt verbracht.

Vollsperrung nach Bergungsarbeiten auf der Staatsstraße 2312

Weibersbrunn/Rohrbrunn. Ein 59-jähriger Lkw-Fahrer fuhr am Montag gegen 14:40 Uhr mit seinem Gliederzug aufgrund einer Vollsperrung auf der BAB 3 auf der Staatsstraße 2312 in Richtung Marktheidenfeld. Bei einer leichten Steigung, kurz nach der BAB Abfahrt erlitt der Lkw einen Motorschaden. Der Lkw-Fahrer lenkte sein Fahrzeug nach rechts, um die Fahrbahn möglichst frei zu halten und geriet dadurch mit den Rädern ins Bankett. Dieses war stark aufgeweicht, weshalb der Gliederzug mit den Rädern auf der rechten Seite cirka 40 Zentimeter absackte. Der 20 Tonnen schwere Gliederzug drohte rechtsseitig umzukippen. Durch die Feuerwehr wurde das Fahrzeug unterbaut, so dass ein Abkippen verhindert werden konnte. Die Bergung erfolgte dann durch den Abschleppdienst per Seilwinde. Zum Zwecke der Bergungsmaßnahmen wurde die Staatsstraße 2312 voll gesperrt. Der durch den  Flurschaden sowie der beschädigten Leitpfosten entstandene Sachschaden wird mit etwa 500 Euro angegeben.

Beim Anfahren Pkw übersehen

Bessenbach-Straßbessenbach. Am Montag gegen 09:25 Uhr hielt ein Mercedes-Fahrer mit seinem Fahrzeug zunächst vor einer Apotheke in der Würzburger Straße am rechten Fahrbahnrand. Beim Anfahren übersah er einen vorfahrtsberechtigten Pkw Ford und es kam zur Kollision. Die beiden 75-jährigen Insassen des Pkw Ford wurden vorsorglich von einem Rettungswagen in das Klinikum Aschaffenburg zur weiteren Untersuchung verbracht. Nach der Kollision waren beide Pkw nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 6.000 Euro angegeben.

Beim Abbiegen parkenden Pkw beschädigt

Großostheim. Ein 39-jähriger Lkw-Fahrer befuhr am Montag gegen 08:50 Uhr die Grabenstraße und wollte nach rechts in die Pflaumheimer Straße einbiegen. Beim Abbiegen kollidierte der Fahrer aus Unachtsamkeit mit einem am Ende der Grabenstraße geparkten Pkw. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 2.580 Euro.

Wildunfall

Stockstadt. Cirka 1.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Wildunfall am Montagfrüh gegen 01:30 Uhr. Ein 52-jähriger Pkw-Fahrer fuhr auf der Bundesstraße 26 von Babenhausen kommend in Richtung Aschaffenburg. Kurz vor der Kreuzung B 26/KAB 16 kreuzte ein Reh von rechts nach links die Fahrbahn. Der Pkw-Fahrer versuchte noch auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Nach der Kollision verschwand das Reh im angrenzenden Feld. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt

Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Hösbach. Am Dienstag gegen 07:10 Uhr befuhr eine 19-jährige Mercedes-Fahrerin die Hauptstraße aus Richtung Ortsmitte kommend in Fahrtrichtung Goldbach. Bei stockendem Verkehr fuhr die Frau aus Unachtsamkeit auf einen vor ihr verkehrsbedingt abbremsenden VW Passat auf. Durch den Anprall wurde dieser auf einen davor bremsenden Pkw Mercedes geschoben. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 14.500 Euro, Verletzte sind nicht zu beklagen.
Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei.
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!