Donnerstag, 25.02.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Mit Audi gegen Baum - Fahrerin stirbt an der Unfallstelle

Karlstadt
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bei einem schweren Verkehrsunfall bei Karlstadt ist am Freitagmorgen eine 53-Jährige ums Leben gekommen. Aus bislang unklaren Gründen war die Frau mit ihrem Wagen gegen einen Baum geprallt. Für sie kam dann jede Hilfe zu spät.

Pkw gegen Baum - 53-Jährige verstorben

KARLSTADT, OT LAUDENBACH, LKR. MAIN-SPESSART. Gegen 05.45 Uhr erreichte die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken die Mitteilung, dass es auf der Staatsstraße zwischen Himmelstadt und Laudenbach zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen ist. Unverzüglich machten sich eine Streife der Karlstadter Polizei, die Feuerwehr und der Rettungsdienst auf den Weg zum Unfallort. Für die 53-Jährige kam allerdings jede Hilfe zu spät.

Nach ersten Erkenntnissen zum Unfallhergang war die Frau aus dem Landkreis Main-Spessart, die alleine in ihrem Audi unterwegs war, offenbar nach rechts in Fahrtrichtung Laudenbach von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die genauen Abläufe sind derzeit noch unklar, ebenso die Unfallursache. Hierzu kam auf Anordnung der Würzburger Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger an die Unfallstelle. Außerdem bittet der Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Karlstadt um Zeugenhinweise. Wer den Unfall, der sich auch bereits schon früher ereignet haben könnte, beobachtet hat oder sonst sachdienliche Angaben machen kann, soll sich bitte unter Tel. 09353/9741-0 melden.
Gegen Baum geprallt - Autofahrerin tot
Quelle: Michael Zimmer, Polizei Unterfranken


Die Staatsstraße 2300 war bis circa 08.45 Uhr in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt. Vor Ort im Einsatz war neben dem Rettungsdienst und einem Notarzt auch die örtliche Freiwillige Feuerwehr. Sie unterstützte die polizeilichen Verkehrslenkungsmaßnahmen und tätigte die erforderlichen Bergungs- und Aufräumarbeiten.
 
Originalmeldung der Polizei Unterfranken
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!