Mittwoch, 02.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Mit Alkohol und ohne Helm - Mofafahrer stürzt und hat schwere Kopfverletzungen

Polizei Gemünden
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Samstag, 14.04.2012, um 21.15 Uhr, fuhr ein 61jähriger Autofahrer auf der Obertorstraße in Richtung Scherenbergstraße. Dabei wurde er von einem Mofa-Fahrer überholt. Der Autofahrer blieb stehen, der Mofafahrer nahm seine Hand vom Lenker und geriet dadurch ins Schlingern. Er, sowie der 14jährige Sozius stürzten auf das Pflaster. Beide Kradfahrer trugen keinen Helm.

Mit Alkohol und ohne Helm - Mofafahrer stürzt und hat schwere Kopfverletzungen

Gemünden a.Main, Lkr. Main-Spessart.  Am Samstag, 14.04.2012, um 21.15 Uhr, fuhr ein 61jähriger Autofahrer auf der Obertorstraße in Richtung Scherenbergstraße. Dabei wurde er von einem Mofa-Fahrer überholt. Der Autofahrer blieb stehen, der Mofafahrer nahm seine Hand vom Lenker und geriet dadurch ins Schlingern.  Er, sowie der 14jährige Sozius stürzten auf das Pflaster. Beide Kradfahrer trugen keinen Helm.
 
Während der Fahrer des Mofa bei dem Unfall erhebliche Kopfverletzungen erlitt und durch das BRK in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, verletzte sich sein Sozius nur leicht. Am Mofa entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100,- Euro.
 
Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Mofa-Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen.
Es wurde daher eine Blutentnahme durchgeführt. Das Ergebnis der Blutalkoholuntersuchung liegt bislang noch nicht vor.

Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei.
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!