Mittwoch, 21.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Miltenberger Zivilfahnder erwischen Diebestrio

Polizei Unterfranken
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Montag haben Miltenbeger Zivil-Polizisten ein rumänisches Diebestrio festgenommen. Die drei Männer hatten zuvor etliche Waren in einem Miltenberger Supermarkt gestohlen. Das Trio hatte offenbar seit längerer Zeit gemeinsame Diebestouren in der Region unternommen und schon etliche Beute.

Überaus erfolgreich waren Zivilfahnder der Miltenberger Polizei, die am Montag bei einer Fahrzeugkontrolle ein rumänisches Diebestrio festnehmen konnten. Wie sich herausstellte, hatten die drei Langfinger zuvor in einem Supermarkt Spirituosen und Tabakwaren entwendet und waren nicht zum ersten Mal gemeinsam unterwegs.
 
Gegen 15.30 Uhr kontrollierte eine Streife das Fahrzeug der drei Männer an der Abfahrt Klingenberg der Bundesstraße 469. In dem Wagen entdeckten die Beamten einen vollgepackten Rucksack mit Whiskey, Tabak und Hygieneartikeln. Bei der genaueren Überprüfung der Waren stellte sich heraus, dass das Trio im Alter von 38, 29 und 40 Jahren die Gegenstände im Wert von etwa 450 Euro kurz zuvor in einem Supermarkt in Miltenberg entwendet hatte. Alle drei wurden vorläufig festgenommen und  zur Dienststelle gebracht. Im Zuge der weiteren Ermittlungen bestätigte ein Videoband aus dem Einkaufsmarkt den Verdacht der Beamten. Darauf waren der 38-jährige mutmaßliche Haupttäter sowie sein 29-jähriger Komplize eindeutig beim Diebstahl zu sehen. Der 40-Jährige war wohl zum „Schmiere stehen“ angeheuert worden.
 
Die Ermittler fanden heraus, dass die Drei offenbar seit längerer Zeit gemeinsam Diebestouren unternahmen und schon etliche Beute gemacht hatten. Die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg ordnete die Erhebung einer Sicherheitsleistung an. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kam das Trio wieder auf freien Fuß. Gegen die Männer wurde Anzeige wegen des Verdachts des Bandendiebstahls erstattet.

Kathrin Reinhardt, Polizei Unterfranken

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!