Dienstag, 27.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Milchlaster im Graben gelandet

Polizei Unterfranken
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Freitagmorgen ist ein mit 2.500 Litern beladener Lastzug kurz nach der Gemeinde Bühl von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben gelandet. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 40.000 Euro belaufen. Die Bergungsarbeiten sind noch in vollem Gange.
Milchlaster im Graben gelandet – niemand verletzt
 
EBERN, LKR. HASSBERGE. Am Freitagmorgen ist ein mit 2.500 Litern beladener Lastzug kurz nach der Gemeinde Bühl von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben gelandet. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 40.000 Euro belaufen. Die Bergungsarbeiten sind noch in vollem Gange.
 
Mit seinem Lkw war ein 48-Jähriger kurz vor 08.00 Uhr auf der Staatsstraße 2281 von Bühl aus in Richtung Rote Marter unterwegs. Nach Aussage des aus dem Landkreis Coburg stammenden Fahrers brach das Fahrzeug vor einer leichten Rechtskurve plötzlich aus und kam auf das linke Bankett. Es spricht vieles dafür, dass der Fahrer dann übersteuerte und der Milchlaster schließlich nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit dem Führerhaus gegen die Böschung prallte. Der Lkw kam schließlich im Graben zum Liegen. Bei dem Unfall wurde das Führerhaus schwer in Mitleidenschaft gezogen und der Milchtank beschädigt. Trotzdem lief von den 2.500 Litern Milch nur eine geringe Menge aus.
 
Für die bereits den ganzen Vormittag über andauernden Bergungsmaßnahmen musste die Staatsstraße nicht gesperrt werden. Wie lange die Bergungsmaßnahmen noch andauern, lässt sich momentan (Stand 12.30 Uhr) noch nicht abschätzen.

Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei Unterfranken
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!