Dienstag, 07.07.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Mehrere Wildunfälle in Gössenheim

Gössenheim
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Sonntagabend gegen 23.05 Uhr erfasste eine 45-jährige Autofahrerin beim Befahren der B 27 einen Fuchs.

Das Tier verstarb. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. 

Am Montagmorgen gegen 01.00 Uhr befuhr ein 44-jähriger Autofahrer die B 27 von Gössenheim kommend in Richtung Eußenheim. Kurz nach dem Ortsschild Gössenheim kreuzte ein Reh die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Da das Wild in das angrenzende Feld flüchtete, wurde der Jagdpächter verständigt. Am VW Passat entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro.    

Kellereingangstüre in Gemünden gewaltsam geöffnet  

Im Zeitraum von Samstagabend bis Sonntagmittag wurde die Kellereingangstüre eines Anwesens in der Adelsberger Straße gewaltsam geöffnet. Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich so Zutritt in ein zurzeit unbewohntes Haus. An der Tür entstand geringer Sachschaden.    

Laterne in Gemünden angefahren und beschädigt

Wie erst jetzt bei der Polizei angezeigt, ereignete sich bereits am Freitag den 19.06.20 auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Weißensteinstraße ein Verkehrsunfall. Gegen 07.00 Uhr fuhr der Fahrer eines Lkw mit Sattelauflieger auf den Parkplatz, um dort zu wenden. Beim Wenden beschädigte der Anhänger vermutlich mit einem der rechten Reifen einen Rammschutz für eine Laterne. Der Unfall konnte von einem Zeugen beobachtet werden. Er notierte sich das Kennzeichen und verständigte die Marktleitung.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!