Samstag, 15.05.2021

Mehrere Unfälle in Stadt und Kreis Aschaffenburg

Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Mehrere Unfälle ereigneten sich in Stadt und Landkreis Aschaffenburg. Dazu kamen Autofahrer, die mit Alkohol und Marihuana unterwegs.

Stadt Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

 
Unfallflucht
Am Donnerstag, um 11 Uhr, koppelte ein 32-jähriger Lkw-Fahrer seinen Anhänger der Marke Spier in der Kohlenkaistraße, zwischen Hafenkopfstraße und Industriestraße, am rechten Fahrbahnrand ab. Als er etwa eine Stunde später mit seinem Lkw MAN wieder zum Hänger zurückkam, stellte er frische Unfallschäden an der Vorderseite des Anhängers fest. Offensichtlich war ein unbekannter Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug beim Rangieren dort hängengeblieben. Der Sachschaden wird auf 2.500 Euro geschätzt.
 
Fahrt unter Drogeneinfluss
Um 21:30 Uhr führten Beamte der Polizeiinspektion Aschaffenburg in der Ebersbacher Straße eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Hierbei fiel bei einem 25-jährigen Pkw-Fahrer nach dem Öffnen der Fahrertüre intensiver Marihuanageruch auf. Bei der anschließenden Durchsuchung des Autos wurde in der Seitenablage eine Druckverschlusstüte mit Marihuanaresten und in einer geöffneten Zigarettenpackung ein fertig zubereiteter Joint entdeckt und sicherstellt. Der Fahrzeugführer stand augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, so dass auf der Dienststelle von einem Arzt eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Anzeige wegen Betäubungsmittelbesitz und Fahren unter Drogeneinfluss wird erstellt.
 
Verstoß 0,5 Promille-Grenze
Bei der Kontrolle eines 50-jährigen Autofahrers, gegen 22:30 Uhr, im Stengertsweg fiel Alkoholgeruch auf. Der durchgeführte Test am gerichtsverwertbaren Alkomaten ergab einen Wert von knapp über einer Promille, so dass auf den Pkw-Fahrer nun eine Geldbuße von fast 700 Euro inklusive Gebühren und ein einmonatiges Fahrverbot zukommen.
 
 

Kriminalitätsgeschehen

 
Auto zerkratzt
In der Zeit von Dienstag, 17 Uhr bis Mittwoch, 14 Uhr, wurde im Bessenbacher Weg der Lack an einem braunen VW Caddy zerkratzt. Es entstand erheblicher Sachschaden von cirka 2.000 Euro.
 
 
 

Kreis Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

 
Unfall durch nicht angepasste Geschwindigkeit
Großostheim. Bereits am Mittwoch, gegen 23 Uhr, verlor eine 32-jährige Autofahrerin mit ihrem Pkw Skoda auf der B 469 in Fahrtrichtung Miltenberg die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Die junge Frau kam nach links von der Fahrbahn ab und geriet hierbei an die Leitplanke. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von etwa 3.500 Euro.
 
Unachtsames Wenden
Goldbach. Am Donnerstag, um 06:20 Uhr, befuhr ein 19-Jähriger mit seinem Pkw Fiat die Österreicher Straße in Richtung Lufthofweg. Vor sich sah er einen Pkw VW, der offensichtlich am rechten Fahrbahnrand hielt. Als der Fiat-Fahrer den VW umfahren wollte, zog dessen 40-jähriger Fahrer plötzlich scharf nach links, um zu wenden. Es kam zur Kollision beider Autos, wobei ein Gesamtschaden von etwa 6.500 Euro entstand. Der Unfallverursacher wurde zudem leicht am Schienbein verletzt.
 
Vorfahrtsunfall
Bessenbach-Keilberg. Um 14:50 Uhr, am Donnerstag, wollte ein 85-Jähriger mit seinem VW vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes auf die bevorrechtigte Hauptstraße ausfahren. Hierbei übersah er einen von links kommenden Opel, der von einer 61-jährigen Frau gesteuert wurde. Es kam zum Zusammenstoß, wobei ein Schaden von 6.500 Euro entstand. Der Opel Corsa war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Originalmeldung der Polizei Aschaffenburg
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!