Samstag, 31.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Mehrere Unfälle bei Gemünden

Polizei Gemünden

Gemünden
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Dienstag fuhr ein 57-jähriger Autofahrer um 21:30 Uhr von Schönau in Richtung Gemünden und kollidierte hierbei mit einem Reh.

Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro, das Reh überlebte den Zusammenstoß nicht.

Am Dienstag um 11:30 Uhr fuhr eine 25-jährige Autofahrerin in der Mühltorstraße ortseinwärts. Sie musste aufgrund Gegenverkehr und dortigen parkenden Fahrzeugen anhalten. Nachdem ihr noch ein Lkw entgegenkam wollte sie diesem die Durchfahrt ermöglichen und setzte ein Stück zurück. Hierbei hatte sie nicht bemerkt, dass ein 40-jähriger Autofahrer hinter ihr angehalten hatte und fuhr rückwärts gegen den stehenden Pkw. Am Pkw der 25-jährigen Frau entstand ein Schaden von ca. 1.500.- Euro und am Pkw des 40-jährigen Mannes ein Schaden von ca. 2.000 Euro.

Auf einer Baustelle in Aschenroth ist dem 34-jährigen Bauherrn am Dienstag um 22:20 Uhr ein 27-jähriger unbekannter Mann aufgefallen. Nach Ansprache durch den Bauherrn, erklärte der 27-jährige, dass er sich nach Krähen umsehe, da er sich für die Vögel sehr interessiere. Der 34-jährige Bauherr bot dem Mann an, ihn nach Gemünden zum Bahnhof zu fahren, was dieser auch gerne annahm. Im Nachhinein teilte der Bauherr diesen Sachverhalt der Polizei mit und der 27-jährige konnte durch Beamte der Polizei einer Kontrolle unterzogen werden. Hierbei konnte nichts Auffälliges festgestellt werden.

In Michelau wurde der geparkte Pkw einer Anwohnerin in der Straße Am Berg in Michelau beschädigt. Der Pkw wurde am Dienstag in der Zeit zwischen 15:30 Uhr und 16:30 Uhr vermutlich durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug an der rechten Seite beschädigt. Es war roter Fremdlack am beschädigten Pkw zu finden und der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Wer Hinweise zum verursachenden Fahrzeug geben kann wird gebeten, sich mit der Polizei in Gemünden unter 09351/9741-0 in Verbindung zu setzen.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!