Donnerstag, 03.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Mehrere Motorräder in einer Nacht gestohlen

Goldbach
Kommentieren
4 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Die Polizei prüft, ob es bei den Taten in Goldbach einen Zusammenhang gibt und sucht Zeugen.

Gleich drei Mal hat ein unbekannter Täter in den Sonntagmorgenstunden in Goldbach zugeschlagen. Insgesamt wurden drei Krafträder im Gesamtwert von über 20.000 Euro entwendet. Zunächst wurde ein Motorrad der Marke „KTM“ im Wert von etwa 5000 Euro gestohlen. Die Maschine stand zwischen 01:00 Uhr und 5.50 Uhr auf einem Anhänger, welcher wiederum auf einem Parkplatz vor einem Hotel in der Aschaffenburger Straße abgestellt und mit einem Schloss an einem Carport angeschlossen war. Der Täter durchtrennte das Schloss, schob den Anhänger hinter das Hotel und das Motorrad vom Anhänger. Die weiteren beiden Krafträder wurden dann von einer Motorrad-Sport-veranstaltung Am Sportplatz gestohlen. Ein ebenfalls unbekannter Täter hat von dort eine weitere „KTM“ gestohlen. Diese Maschine stand zwischen 1 Uhr und 9.30 Uhr an ein Wohnmobil gelehnt und war mit einem Lenkschloss gesichert, sowie mit einem Kettenschloss an der Deichsel des Wohnmobils angeschlossen. Der Dieb brach auch hier das Schloss durch und nahm das Motorrad in einem Wert von etwa 10.000 Euro mit. Zwischen 4 Uhr und 9.30 Uhr wurde schließlich noch ein Kraftrad der Marke „Betamotor“ im Wert von etwa 6000 Euro von dem Gelände unbemerkt mitgenommen. Dieses war ebenfalls mit einem Kettenschloss an einer zweiten Maschine angeschlossen. Der Täter durchtrennte das Schloss und nahm jedoch nur ein Motorrad mit. Das zweite ließ er zurück. Ob es sich bei den drei Taten um ein und denselben Täter handelt ist nicht geklärt. Zeugen, die Hinweise zu einer tatverdächtigen Person geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

Auto beschädigt

Stockstadt. Den Lack der Beifahrertüre eines Audis hat ein unbekannter Täter am Sonntag zwischen 00:30 und 12:00 Uhr beschädigt. Dieser hat mit einem spitzen Gegenstand Stich- und Kratzspuren in die Türe eingefügt. Der Pkw stand auf öffentlichen Verkehrsgrund in der Bischbergstraße. Die Schadenshöhe wird auf etwa 3000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.


18-Jähriger stürzt mit Motorrad

Aschaffenburg. Am Montag um 7 Uhr fuhr ein 18-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad der Marke „Yamaha“ auf der Schönbornstraße in stadteinwärtiger Richtung im zweispurigen Bereich. Als er vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechselte, bremste der vor ihm fahrende Pkw (Fabrikat nicht bekannt) verkehrsbedingt ab. Daher bremste der junge Mann seine Maschine ebenfalls ab, wodurch das Hinterrad auf der regennassen Fahrbahn blockierte. Die Yamaha rutschte nach links gegen einen Bordstein und der Fahrer stürzte von seiner Maschine. Er kam mit einer geprellten Schulter in ein Krankenhaus. Am Motorrad entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Schülerin stürzt nach Auffahrunfall von ihrem Roller

Eine 15-Jährige ist am Montag um 7.45 Uhr mit ihrem Roller der Marke „Peugeot“ hinter einem Opel auf der Goldbacher Straße in Richtung Auhofstraße unterwegs gewesen. Der Fahrer des Opels musste vor einer Lichtzeichenanlage verkehrsbedingt abbremsen, was die 15-Jährige zu spät wahrnahm und leicht gegen das Heck des Pkws fuhr. Dadurch verlor sie das Gleichgewicht und stürzte von ihrem Roller. Sie wurde vorsorgliche mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf rund 600 Euro.

Drogenfahrt

Unter dem Einfluss von Drogen ist ein 23-Jähriger am frühen Montagmorgen gegen 1 Uhr mit seinem Opel unterwegs gewesen, als er in der Deschstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Auf wiederholter Nachfrage gab er schließlich kleinlaut zu, dass er am Vorabend Kokain konsumiert hatte. Da dies auch ein freiwilliger Atemalkoholtest bestätigte, wurde die Weiterfahrt unterbunden und der 23-Jährige auf die Dienststelle gebracht, wo eine Ärztin eine Blutentnahme durchführte. Der Opel-Fahrer hat nun mit einem Fahrverbot und einem Bußgeld zu rechnen.

Auto zerkratzt

Ein unbekannter Täter hat in der Nacht von Samstag 22 Uhr auf Sonntag 18 Uhr den Lack eines Mercedes zerkratzt. Der Pkw stand auf öffentlichen Verkehrsgrund in der Schwindstraße. Die Kratzer befinden sich auf der rechten und linken Seite des Mercedes. Die Schadenshöhe wird auf circa 4000 Euro geschätzt.

Graffiti-Schmierereien

An bisher drei bekannten Objekten hat ein unbekannter Täter zwischen Samstag 23 Uhr und Sonntag 13.30 Uhr seine „Kunstwerke“ dargestellt. Die roten unleserlichen Schriftzüge wurden auf die Hauswände eines Autohauses und einer Schule in der Grünewaldstraße, sowie eines Mehrfamilienanwesens in der Schwindstraße geschmiert. Die Kosten für die Säuberungsarbeiten belaufen sich auf rund 1500 Euro.

Mülleimerbrand

Einem 22-jährigen Fußgänger fiel in der Nacht von Sonntag auf Montag gegen 1 Uhr ein brennender Mülleimer in einer Parkanlage in der Suicardusstraße auf und alarmierte die Rettungskräfte. Bei Eintreffen der Polizei war die Feuerwehr noch nicht vor Ort. Die beiden Beamten konnten zunächst das Feuer, dessen Flammen mittlerweile etwa zwei Meter hoch schlug, mit dem Feuerlöscher aus dem Streifenwagen etwas eindämmen, wodurch ein Übergreifen des Feuers auf eine danebenstehende Parkbank verhindert werden konnte. Die Feuerwehr der Stadt Aschaffenburg löschte schließlich das Feuer vollständig. Die Brandursache ist laut ersten Erkenntnissen eine entsorgte Wasserpfeife mit Glutresten. Die Schadenshöhe am Mülleimer wird auf etwa 250 Euro geschätzt.

Versuchter Einbruch in Massagepraxis

In ein Massagestudio in der Kolbornstraße hat in der Nacht von Sonntag 18 Uhr auf Montag 9 Uhr ein unbekannter Täter versucht einzudringen. An der Haustüre waren am Montagmorgen eindeutig Hebelspuren erkennbar. Zudem kam, dass das Fenster halb geöffnet war. Laut Studio-Besitzerin war jedoch keine Person in den Räumlichkeiten; entwendet wurde nichts. Der entstandene Schaden an der Türe beläuft sich auf rund 150 Euro.

Zeugen, die Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in den genannten Fällen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

Pressemeldung der Polizei Aschaffenburg

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!