Montag, 08.03.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Mehrere Diebstähle aus Autos in Lohr

Polizei Lohr

Lohr a.Main
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

In der vergangenen Woche sind in Lohr mehrere Autos aufgebrochen worden.

Im Zeitraum vom vergangenen Freitag bis Montag wurde im Brunnenwiesenweg aus einem Fahrzeug eine Tasche entwendet. Der weiße VW wurde am Freitagnachmittag dort geparkt und verschlossen. Als der Fahrzeugführer am Montagmorgen zu seinem Fahrzeug kam, stellte er fest, dass eine Türe nicht richtig verschlossen und ein Stück geöffnet war. Der Innenraum des Fahrzeuges war durchwühlt. Es fehlt eine Tasche, in dessen haben sich eine Tankkarte und die Zulassungsbescheinigung des Pkw befunden.

Lohr a.Main/Main-Spessart. Im Zeitraum vom Freitag bis Samstag wurde im Nikolaus-Fey-Weg aus einem Fahrzeug eine Mappe entwendet. Der graue Peugeot wurde am Freitagabend dort unverschlossen abgestellt. Als der Fahrzeugführer am nächsten Morgen zu seinem Fahrzeug kam, stellte er fest, dass die Fahrertüre nur leicht angelehnt war. Das Handschuhfach war geöffnet und wurde offensichtlich durchwühlt. Es wurde eine Mappe aus dem Handschuhfach entwendet, darin befanden sich zwei Zulassungsbescheinigungen.

Es wird auf zwei weitere Fälle im Bereich der Rexrothstraße und im Brunnenwiesenweg in Lohr a.Main verwiesen. Diese wurden am 13.12.2020 mit Pressebericht veröffentlicht.

Illegale Müllentsorgung in Neuendorf

Neuendorf/Main-Spessart Am Samstagabend wurde eine illegale Müllentsorgung im Bereich Neuendorf mitgeteilt. Am Parkplatz an der Bundesstraße konnten ein Elektroherd und eine Spülmaschine aufgefunden werden. Die Gegenstände wurden hier illegal entsorgt.

Zeugen und weitere Geschädigte, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 09352/8741-0 bei der Polizeiinspektion Lohr a. Main zu melden.

Illegaler Weihnachtsumtrunk in Wiesthal

Wiesthal/Main-Spessart Am Sonntagnachmittag erhielt die Polizeiinspektion Lohr a.Main Mitteilung über eine Weihnachtsparty innerhalb eines privaten Gartengrundstückes. Die eingesetzten Beamten konnten vor Ort insgesamt neun Personen aus drei verschiedenen Hausständen antreffen.

Nach der aktuell gültigen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung stellt dies eine Ordnungswidrigkeit dar. Die Betroffenen erwartet jetzt ein Bußgeld in Höhe von je circa 150,00 Euro.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!