Sonntag, 29.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Mazda kracht mehrfach in Betongleitwand - Zeugen gesucht!

Waldaschaff
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Nach einem Verkehrsunfall auf der A3 bei Bessenbach/Waldaschaff musste am Samstag ein 18-Jähriger ins Aschaffenburger Klinikum eingeliefert werden.

Kurz nach 17 Uhr war der junge Mann auf der linken Fahrspur der Autobahn in Richtung Frankfurt unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Bessenbach/Waldaschaff kam eine auf der mittleren Spur fahrende 27-jährige Golffahrerin auf den linken Fahrstreifen.

Daraufhin verlor der Mazdafahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, prallte mehrfach in die Mittelabtrennung wie auch die äußere Betonwand, bevor er ohne den Golf zu berühren auf der rechten Fahrbahn zum Stehen kam. Nach ersten Erkenntnissen wurde der 18-Jährige leicht verletzt und nach einer Erstversorgung durch Notarzt und Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Die vier Insassen des VW Golf blieben unverletzt. Die Feuerwehr Waldaschaff sicherte die Unfallstelle ab, reinigte die Fahrbahn und beseitigte auslaufende Betriebsstoffe. Der Mazda musste abgeschleppt werden. rah

UPDATE (Sonntag, 9.30 Uhr): Die Polizei sucht jetzt dringend nach Zeugen zum Unfall

Die aktuelle Meldugn dazu:

Waldaschaff - Zeugen sucht die Autobahnpolizei nach einem Unfall am Samstag um 17.45 Uhr. Ein junger Mann war mit seinem dunkelroten Mazda auf der A 3 in Richtung Frankfurt im Bereich der Ausfahrt Bessenbach/Waldaschaff auf der linken Spur unterwegs. Rechts daneben befand sich eine Familie aus den Niederlanden mit einem silbernen VW Golf.

Der Pkw des 18-Jährigen kam schließlich ins Schleudern, prallte mehrmals in die Betongleitwand und kam auf dem Standstreifen zum Stehen. Zu einer Berührung der Fahrzeuge war es zuvor nicht gekommen. Der Fahrer des Mazda wurde zur Behandlung in das Klinikum Aschaffenburg eingeliefert, am Pkw entstand Totalschaden.

Unklar ist bislang, ob der Fahrer aus den Niederlanden seinen Fahrstreifen verlassen hatte und deshalb ein Ausweichmanöver durch den anderen Fahrer notwendig war. Zeugen werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizei Aschaffenburg-Hösbach unter Tel. 06021/8572530 zu melden. Verkehrspolizei Aschaffenburg
 

+15 weitere Bilder
Verkehrsunfall auf der A3 bei Bessenbach/Waldaschaff am 03.06.2017
Foto: Ralf Hettler |  17 Bilder
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!