Sonntag, 16.05.2021

Mann randaliert in zwei Aschaffenburger Lokalitäten

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ein 49-Jähriger sorgte gegen Mitternacht für einen größeren Polizeieinsatz in der Innenstadt.

Zuerst betrat er mit einem Schlagstock bewaffnet ein Lokal. Dort hantierte er wild umher und verletzte sich selbst. Gäste wurden glücklicherweise nicht verletzt. Anschließend ging er in eine Spielothek. Dort schloss er sich auf der Toilette ein und beschädigte die Einrichtung. Schließlich konnte der Mann, welcher sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, widerstandslos festgenommen werden. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Gegen ihn wird nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz und wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Am Freitag, gegen 15.30 Uhr, schlug ein 16-Jähriger einen 13-Jährigen mit der Faust ins Gesicht und beleidigte ihn. Zwei Zeuginnen beobachteten den Vorfall und verständigten die Polizei. Im Rahmen der Fahndung flüchtete der 16-jährige Aggressor vor der Polizei. Er konnte aber eingeholt und gestellt werden. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung.

Faustschlag ins Gesicht

Am Sonntag, gegen 02.58 Uhr, kam es zu einer Körperverletzung in der Würzburger Straße. Ein 18-Jähriger schlug dabei einem 23-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Im Anschluss rangelten beide am Boden. Da der Beschuldigte nach der Sachverhaltsaufnahme einem Platzverweis nicht Folge leistete, wurde er von den eingesetzten Beamten in Sicherheitsgewahrsam genommen. Es wird wegen Körperverletzung ermittelt. Beide Personen waren leicht alkoholisiert.

Mit Glasflasche geworfen

Am Roßmarkt warf ein Betrunkener 20-Jähriger am Samstag, gegen 03.45 Uhr, ziellos eine Glasflasche durch die Gegend. Dabei traf er einen 24-Jährigen, welcher sich in der Nähe befand, im Gesicht. Der Geschädigte musste ins Klinikum Aschaffenburg eingeliefert werden. Der Flaschenwerfer hatte knapp über 2 Promille. Er wird wegen Körperverletzung angezeigt.

Betrunken und ohne Führerschein gefahren

Am Freitag, gegen 22.48 Uhr, wurde ein Pkw in der Babenhäuser Straße in Großostheim einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem 26-jährigen Fahrzeuglenker wurde im Rahmen der Kontrolle ein Wert von ca. 1,66 Promille festgestellt. Bei ihm wurde eine Blutentnahme veranlasst. Seinen Führerschein konnten die Beamten nicht sicherstellen, da er gar keinen besitzt. Die Halterin des Pkw befand sich zum Zeitpunkt der Kontrolle ebenfalls im Fahrzeug. Auch sie war alkoholisiert.

Der betrunkene Fahrzeuglenker muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Auch gegen die Fahrzeughalterin wird ermittelt, da sie die Fahrt gestattete.

Auffahrunfall in Kleinostheim

In Kleinostheim ereignete sich am Freitag, gegen 14 Uhr, ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Mercedes fuhr auf der Hanauer Straße in Richtung Karlstein. An der Lichtzeichenanlage zur Hörsteiner Straße musste er aufgrund Rotlichts sein Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsen. Dies erkannte der Fahrer eines Peugeot dahinter zu spät und fuhr auf das Heck des Mercedes auf. Der 60-jährige Mercedesfahrer wurde dabei leicht verletzt. Er wurde ins Klinikum Aschaffenburg verbracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von ca. 8000 Euro. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizeiinspektion Aschaffenburg.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!