Mittwoch, 12.05.2021

Mann flüchtet vor Polizeikontrolle und wirft Drogen aus dem Fenster

Kommentieren
4 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Weil ein Ford-Fahrer trotz Anhaltesignal am Montagmittag gegen 14 Uhr nicht anhielt, überholten ihn die Beamte und versuchten erneut ihn zum Halten zu bewegen.

Stadt Aschaffenburg

Mehrere Unfallfluchten im Stadtgebiet
Über das Wochenende ereigneten sich in Aschaffenburg mehrere Unfallfluchten.
 
In der Zeit zwischen Samstag, 17 Uhr, und Montag, 17:30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer einen in der Wailandtstraße geparkten Skoda. Durch die an der Fahrzeugseite verursachten Lackschäden entstand ein Sachschaden von cirka 1.500 Euro.
 
Ebenfalls 1.500 Euro Sachschaden entstanden an einem BMW X5. Der Pkw parkte in der Zeit zwischen Sonntag, 17:30 Uhr, und Montag, 18:30 Uhr, in der Breslauer Straße, als ein unbekannter Fahrzeugführer den Lack im Bereich der Fahrertüre beschädigte.
 
An einem blauen Mazda brach die Frontstoßstange und hing schließlich herunter. Offenbar stieß ein unbekannter Fahrzeugführer am Montag, in der Zeit zwischen 13 Uhr und 22 Uhr, gegen den auf dem Parkplatz der Firma Linde in der Großostheimer Straße geparkten Pkw und beschädigte diesen. Die Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt.
 
Bei einer weiteren Unfallflucht konnte der Verursacher ermittelt werden. Es handelt sich um einen 53-jährigen Fahrer eines Ford-Transit, der am Montagabend in der Elisenstraße, in Höhe der Hauptpost, beim Rangieren gegen einen dort geparkten Fiat stieß.
 
In allen Fällen ermittelt die Polizei wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.
Hinweise zu den jeweiligen Unfallfluchten nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Weiterfahrten untersagt
Am Montagabend um 21 Uhr hielten Polizeibeamte in der Großostheimer Straße einen Renault-Fahrer an. Der 34-jährige Fahrer zeigte drogentypische Auffälligkeiten und gab auf Befragung an, dass er zuvor einen Joint konsumiert habe. Daraufhin wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Zur Blutentnahme wurde er zur Polizeiinspektion Aschaffenburg gebracht.
 
Auch einem 43-Jährigen wurde das Weiterfahren verboten, nachdem er am Dienstagmorgen um 01:15 Uhr in der Schillerstraße auf seinem Fahrrad angehalten worden war. Zuvor fiel der Mann durch eine unsichere Fahrweise auf. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle führten die Beamten bei ihm einen Atemalkoholtest durch.
Der Alkomat zeigte 1,7 Promille an.
Gegen den alkoholisierten Fahrradfahrer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.
 
Wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinflusses ermittelt die Polizei auch gegen einen 24-Jährigen. Der Suzuki-Fahrer war am Dienstagmorgen gegen 2 Uhr in der Ebersbacher Straße stadteinwärts unterwegs, als er trotz Vorfahrt auf der Kreuzung in Höhe Steinweg kurzzeitig stehen blieb.
Bei der anschließenden Kontrolle durch die Polizei, die an der Kreuzung auf den Suzuki-Fahrer traf, zeigte der Fahrer drogentypische Auffälligkeiten. Weiterhin räumt er ein, Marihuana konsumiert zu haben. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Seine Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. 

Notebooks und Mobiltelefone aus Elektronikgeschäft entwendet
Unbekannte brachen am Montagmorgen, kurz nach 5 Uhr, in ein Handygeschäft in der Herstallstraße ein. Hierzu zerstörten sie die Glaseingangstüre und verursachten einen Sachschaden in Höhe von cirka 500 Euro. Aus dem Innenraum entwendeten sie mehrere Notebooks der Marke Apple sowie mehrere Mobiltelefone der Marke LG, Nokia und Apple im Gesamtwert von 3.800 Euro.
Hinweise zu dem Einbruch oder verdächtigen Personen und Fahrzeugen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Geldbörse bei Einkauf entwendet
Am Montag um 14 Uhr wurde ein 56-jähriger Mann bestohlen. Der Geschädigte kaufte in einem Gebrauchtwarenhandel in der Kolpingstraße ein. Hierbei rempelte ihn eine Frau an.
Offensichtlich zog sie dabei seine Geldbörse aus der rechten Hosentasche. In dieser befanden sich neben diversen Ausweispapieren über 200 Euro.
Hinweise zu der verdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Sachbeschädigung durch Graffiti
Durch ein Graffiti an der Hauswand eines Mehrfamilienhauses in der Hanauer Straße verursachte ein Unbekannter, in der Zeit zwischen Samstag, 00:00 Uhr, und Montag, 08:30 Uhr, einen Sachschaden in Höhe von cirka 100 Euro.
Hinweise zu der Sachbeschädigung nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Weichertstraße: Mann flüchtet vor Polizeikontrolle
Weil ein Ford-Fahrer trotz Anhaltesignal am Montagmittag gegen 14 Uhr nicht anhielt, überholten ihn die Beamte und versuchten erneut ihn zum Halten zu bewegen.
Nachdem der Ford-Fahrer in die Weichertstraße eingefahren und vom Streifenwagen überholt worden war, stieg er aus und flüchtete zu Fuß in Richtung Aral-Tankstelle.
Die Beamten nahmen sofort die Verfolgung auf und konnten ihn nach mehreren Metern stellen. Während seiner Flucht warf der 40-Jährige Gegenstände in eine dortige Hecke, welche im Anschluss an seine Festnahme aufgefunden werden konnten.
Bei den Gegenständen handelte es sich um verschiedenartige Betäubungsmitteln war.
Diese versuchte er offenbar vor der Polizei unbemerkt zu entsorgen.
Im Rahmen seiner anschließenden Durchsuchung wurden noch diverse Rauschgiftutensilien aufgefunden und ebenfalls sicherstellt. Wegen verschiedenster Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und Arzneimittelgesetz ermittelt nun die Polizeiinspektion Aschaffenburg gegen den 40-Jährigen.

Kreis Aschaffenburg

Wildunfall
Eichenberg. Beim Befahren der Kreisstraße AB 12 in Richtung Blankenbach stieß am Montagmorgen um 5 Uhr ein BMW-Fahrer mit einem querenden Reh zusammen.
Das angefahrene Tier flüchtete daraufhin.
Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von geschätzten 500 Euro.
 
Unfallflucht
Großostheim. In der Grabenstraße ereignete sich in der Zeit zwischen Montag, 17 Uhr, und Dienstag, 06:30 Uhr, eine Unfallflucht. Demnach stieß ein unbekannter Fahrzeugführer gegen einen dort geparkten Opel Vivaro und verursachte an dessen Fahrzeugheck einen Sachschaden von geschätzten 5.000 Euro.
Hinweise zu der Unfallflucht nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Dreister Taschendiebstahl
Hösbach. Am Samstag um 16 Uhr befand sich ein 81-jähriger Mann im Norma-Markt in der Industriestraße zum Einkaufen. Weil der Rentner gehbehindert ist und auf einen Rollstuhl angewiesen ist, bot ihm offenbar eine unbekannte Frau Hilfe an. Während sie half, dem Mann zwei Flaschen aus dem Regal zu nehmen, griff sie dabei in die linke Jackentasche des 81-Jährigen und entwendete dessen braune Geldbörse. In dieser befanden sich mehrere hundert Euro. Die Polizei ermittelt nun gegen die dreiste Diebin.
Hinweise zu verdächtigen Personen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Diesel entwendet
Großostheim. Am Montag wurde ein Diesel-Diebstahl zur Anzeige gebracht. Demnach beschädigten Unbekannte am Freitagmittag die Tankdeckel dreier in der Schaafheimer Straße abgestellten Baumaschinen und entwendeten aus diesen insgesamt cirka 500 Liter Diesel.
An den Tankdeckelverschlüssen entstand ein Sachschaden in Höhe von über 200 Euro.
Hinweise zu verdächtigen Fahrzeugen oder Personen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Polizei
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!