Samstag, 15.05.2021

Lohrer Wehren halten Atemschutz-Übung ab

Feuerwehr Lohr

Lohr a.Main
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Die glücklichen Umstände, dass ein Abrisshauses für Übungen zur Verfügung gestellt wurde, in Kombination mit dem kommunalen Schnelltestzentrum in der alten Turnhalle in Lohr, haben es der Feuerwehr ermöglicht, am Donnertag und Freitag eine Atemschutz-Übung durchzuführen.

Um die Einsatzübungen sicher abhalten zu können, wurden alle an den Übungen beteiligten Personen am Tage der Übung getestet. Alle Einsatzkräfte wiesen ein negatives Testergebnis auf. Außerdem wurden die allgemeinen Hygieneregeln wie Tragen einer FFP2-Maske und Abstand halten strikt eingehalten.

Am Donnerstagabend übten die Feuerwehren Rodenbach und Lohr. Am Freitagabend die Feuerwehren aus Steinbach, Ruppertshütten und Wombach. An beiden Tagen bekamen rund 40 Einsatzkräfte die Möglichkeit zum Trainieren. 
 
Für die Wehren kam der Anlass sehr gelegen - auch sie können während der Corona-Pandemie nur eingeschränkt trainieren.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!