Dienstag, 18.05.2021

Lkw erfasst Fahrradfahrerin in Aschaffenburg und schleift sie mit + weitere Meldungen

Kommentieren
3 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am frühen Freitagmorgen erfasst ein LK in der Aschaffenburger Müllerstraße eibe Radfahrerin, die Frau wird einige Meter mitgeschleift. Sie musste ins Klinikum gebracht werden.
Stadt Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

Lkw erfasst Fahrradfahrerin


Am Freitagmorgen gegen 02:15 Uhr befuhr ein 37-jähriger Lkw-Fahrer die Müllerstraße und passierte bei Grünlicht die Kreuzung zur Ottostraße. In diesem Moment kreuzte eine 27-jährige, dunkel gekleidete Fahrradfahrerin seinen Weg und wurde vom Lkw frontal erfasst. Die Frau war in der Ottostraße unterwegs und fuhr bei Rot in den Kreuzungsbereich ein. Nach dem Anstoß wurde die Radlerin, die keinen Fahrradhelm trug, noch einige Meter von der Sattelzugmaschine mitgeschleift. Nach ersten Erkenntnissen erlitt sie eine Kopfplatzwunde sowie Prellungen. Mit dem Rettungsdienst wurde sie ins Klinikum gebracht. Am Fahrrad entstand Totalschaden. Insgesamt wird die Schadenshöhe auf über 2.000 Euro geschätzt.

Seitlicher Zusammenstoß zwischen Lkw und Pkw

Am Donnerstag um 14 Uhr bogen ein 49-jähriger Lkw-Fahrer und eine 58-jährige Seat-Fahrerin von der Schillerstraße nach links in die Hanauer Straße in Fahrtrichtung Mainaschaff ein. Während des Abbiegevorgangs geriet der Sattelzug offenbar zu weit nach rechts, weshalb er den nebenan befindlichen Pkw touchierte. Dadurch drehte sich der Seat und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Die Fahrerin erlitt Schmerzen im Nackenbereich. Der Rettungsdienst war zur Betreuung vor Ort. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von cirka 7.000 Euro. Gegen den Lkw-Fahrer wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Unfallflucht Eine Zeugin beobachtete am Mittwoch gegen 16:30 Uhr in der Luitpoldstraße eine Unfallflucht. Demnach fuhr ein Opel-Fahrer rückwärts aus dem Gelände der dortigen Raiffeisenbank und prallte gegen einen eisernen Absperrpfosten. Anschließend stieg der Fahrer aus und betrachtete sich den Schaden an seinem Pkw und an dem aus der Bodenverankerung gerissenen Pfosten. Anstatt sich um die Schadensregulierung zu kümmern, stieg der Mann ein und fuhr davon. Die Zeugin konnte das Kennzeichen am Verursacherfahrzeug ablesen. Gegen den noch unbekannten Fahrer wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Insgesamt wird die Schadenshöhe auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Kriminalitätsgeschehen

Fahrraddiebstahl

Ein Unbekannter entwendete am Mittwoch, in der Zeit zwischen 16 Uhr und Mitternacht, ein mit einem Spiralschloss am Fenstergitter eines Kellerfensters der Dalbergschule in der Grünewaldstraße angekettetes Mountainbike. Bei dem Diebesgut handelt es sich um ein grünes Fahrrad der Marke Specialized im Wert von cirka 500 Euro. Hinweise zu dem Fahrrad oder dem Dieb nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Straßenlaterne beschädigt - Polizei ermittelt gegen vier Jugendliche

Gegen vier Jugendliche im Alter zwischen 16 und 17 Jahren ermittelt die Polizeiinspektion Aschaffenburg wegen des Verdachts der gemeinschädlichen Sachbeschädigung. Eine Zeugin beobachtete am späten Donnerstagabend Jugendliche, die sich unerlaubt auf dem Schulgelände der Erich-Kästner-Schule in der Glaserstraße im Stadtteil Gailbach aufhielten und Gegenstände umherwarfen. Dabei beschädigten sie auch offenbar eine in der Glaserstraße befindliche Straßenlaterne. Die Leuchtstoffröhren wurden zerstört und lagen zersplittert am Boden. Die Jugendlichen flüchteten anschließend in die Triebshohle. Dort konnten sie später durch die Polizei aufgegriffen werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von cirka 200 Euro.

Kreis Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

Bei Zusammenstoß leicht verletzt

Großostheim. Ein 41-jähriger Lkw-Fahrer bog am Donnerstag gegen 15:15 Uhr von der Babenhäuser Straße nach links in die Stockstädter Straße ein. Hierbei kollidierte er mit einer entgegenkommenden, die Babenhäuser Straße in Richtung Ortsentlastungsstraße befahrende Peugeot-Fahrerin. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde die 24-jährige Autofahrerin leicht verletzt. Folglich wird gegen den Unfallverursacher jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von cirka 7.500 Euro.

Von der Straße abgekommen

Bessenbach. Beim Befahren der Staatsstraße 2312 vernahm am Freitagmorgen gegen 06:45 Uhr der 56-jährige Fahrer eines Audi in einer leichten Linkskurve einen lauten Schlag. Anschließend verriss nach Angaben des Fahrers das Lenkrad nach rechts, wodurch der Pkw gegen die Leitplanke prallte. Hierbei wurden an dieser drei Befestigungen abgerissen. Nach ersten Erkenntnissen blieb der 56-Jährige unverletzt. Bislang konnte die Unfallursache nicht ermittelt werden. Die Schadenshöhe wird mit 3.500 Euro beziffert.


Wildunfall

Weibersbrunn-Rohrbrunn. Beim Befahren der Staatsstraße 2312 von Rohrbrunn in Richtung Marktheidenfeld kollidierte am Donnerstag gegen 16 Uhr ein BMW-Fahrer mit einem Fuchs. Dabei wurde das Tier getötet. Am Pkw wurde die Frontstoßstange leicht beschädigt. Kriminalitätsgeschehen Fahrraddiebstahl Stockstadt. Ein unbekannter Fahrraddieb entwendete am Donnerstag, in der Zeit zwischen 07:20 Uhr und 16 Uhr, ein mit einem Schloss an einem Fahrradständer im Hof eines Mehrfamilienhauses in der Robert-Koch-Straße verschlossenes Fahrrad. Bei dem Diebesgut handelt es sich um ein silber-grünes Fahrrad der Marke Herkules im Wert von cirka 100 Euro. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg ermittelt nun gegen den Dieb. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.


Polizei Aschaffenburg
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!