Donnerstag, 26.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

LKW-Anhänger kippt um – Erhebliche Behinderungen auf der A3

Marktheidenfeld
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Foto: Ralf Hettler
Für erhebliche Behinderungen sorgte ein umgekippter LKW-Anhänger am Montagnachmittag auf der A3 bei Rohrbrunn.

Bilderserie: Ralf Hettler

Kurz nach 13 Uhr war der Lastzug auf der Autobahn in Richtung Würzburg unterwegs. Zwischen der Rastanlage Rohrbrunn und der Anschlussstelle Marktheidenfeld scherte nach ersten Erkenntnissen unmittelbar vor dem auf der rechten Fahrspur fahrenden LKW ein 3er BMW ein.

Der Lastwagenfahrer lenkte sein Fahrzeug nach rechts um einen Zusammenstoß zu vermeiden und prallte dabei in die Außenleitplanke. Hierdurch verlor der Fahrer die Kontrolle über den Lastzug und schleuderte über die Autobahn. Der Anhänger kippte um und blieb auf dem rechten Fahrstreifen stehen.


Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, jedoch gestalteten sich die Bergungsarbeiten aufwendig und zogen sich bis in den späten Nachmittag hin. Die Feuerwehren aus Weibersbrunn und Waldaschaff waren im Einsatz um die Unfallstelle abzusichern. Es bildete sich ein kilometerlanger Rückstau. rah
+10 weitere Bilder
LKW-Unfall auf der A3 bei Rohrbrunn
Foto: Ralf Hettler |  12 Bilder
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!