Sonntag, 27.09.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Lastwagenkontrolle in Hösbach - Polizei stoppt überschweren Laster

Vekehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach

Hösbach
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Einen zwei Tonnen zu schweren Lastwagen hat die Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach am Freitag bei Hösbach auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt gestoppt.

Bei der Durchsicht der Ladepapiere ergab sich der Verdacht einer Überladung, welcher sich nach dem Verwiegen bei der Dienststelle bestätigte. Der 49-Jährige Fahrer hatte knapp zwei Tonnen Paletten zu viel transportiert und somit den Lkw um 56 Prozent überladen. Die Weiterfahrt konnte erst erfolgen, nachdem ein Ersatzfahrzeug für die Ware eingetroffen war.

Unfall an der Rastanlage Spessart-Nord

Weibersbrunn- Schaden in Höhe von 6500 Euro entstand bei einem Unfall am Freitagnachmittag an der Rastanlage Spessart-Nord. Ein 61-Jähriger stieß um 16.25 Uhr auf dem Parkplatz beim Vorbeifahren mit seinem Fahrzeug gegen einen weiteren Pkw.

Rauschgift bei Brummi-Fahrer sichergestellt

Weibersbrunn - Am Samstag stellten Beamte der Verkehrspolizei bei einem Brummi-Fahrer 3,3 Gramm Marihuana sicher. Der 40-Jährige blockierte aufgrund einer Panne mit seinem Sattelzug einen Parkplatz der Rastanlage Spessart-Süd, so dass ein anderer Lkw-Fahrer nicht ausparken konnte und die Polizei um Hilfe bat. Bei der Überprüfung der Fehleranzeige im Display des Lkw fiel den Polizisten sofort starker Marihuanageruch in der Fahrerkabine auf. Sie fanden dann auch schnell das Rauschgift auf und stellten es sicher.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!