Laster und Auto prallen auf A3 bei Stockstadt zusammen

Staus nach Unfall

Stockstadt am Main
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Für erhebliche Staus hat ein Unfall auf der A3 zwischen dem Autobahndreieck Seligenstadt und der Anschlussstelle Stockstadt am Dienstagnachmittag gesorgt. Ein Lasterfahrer hatte beim Spurwechsel offenbar einen VW übersehen.

Kurz vor 13.45 Uhr ist ein 54-Jähriger mit seinem VW-Tiguan auf dem mittleren Fahrstreifen der A3 in Richtung Würzburg unterwegs gewesen. Kurz nach dem Autobahndreieck Seligenstadt wechselte ein 45-jähriger Sattelzugfahrer von der rechten auf die mittlere Spur, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Der Tiguan-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte in das Heck des Aufliegers. Bei dem Zusammenstoß erlitt der VW-Fahrer leichte Verletzungen. Er wurde von Notarzt und Rettungsdienst ambulant versorgt. 

Alarmiert worden war die Feuerwehr über einen sogenannten E-Call. Bei diesem sogenannten E-Call, hat das Fahrzeug nach dem Unfall einen automatischen Notruf abgesetzt. Der Versuch der Leitstelle Sprechkontakt aufzunehmen war fehlgeschlagen.
Feuerwehr Stockstadt im Einsatz
+16 weitere Bilder
Verkehrsunfall auf der A3 bei Stockstadt
Foto: Ralf Hettler |  18 Bilder

Durch den Unfall kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und Staus. Nachdem die Feuerwehr Stockstadt den VW auf den Seitenstreifen geschafft und die Fahrbahn gereinigt hatte, konnte der Verkehr wieder an der Unfallstelle vorbeifließen. Der Laster konnte die Fahrt noch eigenständig fortsetzen. Der VW, an dem wirtschaftlicher Totalschaden entstand, musste abgeschleppt werden. Der Schaden dürfte sich ersten Schätzungen zufolge auf weit über  zehntausend Euro summieren. 

Kommentare

laden

Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!