Samstag, 08.05.2021

Laster rammt Auto

Polizei Aschaffenburg
Kommentieren
3 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Beim Überholen einer Kehrmaschine prallte am Montag um 15 Uhr ein 71-jähriger Ford-Fahrer beim Fahrstreifenwechsel in Aschaffenburg gegen einen seitlich versetzt fahrenden Lkw.

Stadt Aschaffenburg

Laster rammt Auto

Beim Überholen einer Kehrmaschine prallte am Montag um 15 Uhr ein 71-jähriger Ford-Fahrer beim Fahrstreifenwechsel gegen einen seitlich versetzt fahrenden Lkw. Beide Fahrzeuge waren in der Würzburger Straße in Richtung Haibach unterwegs. Durch den Zusammenstoß mit dem Lkw wurde der Ford zweimal um die eigene Achse geschleudert und bis zum Stillstand cirka 10 Meter vor dem Lkw hergeschoben. Der Ford blieb fahrtüchtig, wurde jedoch stark beschädigt. Bei der Kollision wurde niemand verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 8.000 Euro.

Unfallflucht

Bereits am Sonntag kam es in der Zeit von 12 Uhr bis 16 Uhr zu einer Unfallflucht auf dem Großparkplatz im "Schönbusch" in der Kleinen Schönbuschallee. Dort parkte ein Fahrzeugbesitzer seinen schwarzen Audi A4. Zu einem späteren Zeitpunkt bemerkte er, mehrere am hinteren linken Kotflügel waagrecht verlaufende Kratzer und eine Eindellung. Zudem befand sich an der Schadensstelle roter Fremdlack. Nun wird nach dem Fahrer eines roten Pkw gesucht, der scheinbar gegen den geparkten schwarzen Audi gefahren ist und den Unfallort verließ, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Die Schadenshöhe wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei unter Telefonnummer 06021/857-2230.

Auffahrunfall

Beim Abfahren vom Westring bzw. Auffahren auf die Großostheimer Straße, übersah am Montag um 13:20 Uhr eine 24-jährige VW-Fahrerin eine an der Einmündung verkehrsbedingt haltende Ford-Fahrerin. Infolgedessen fuhr sie auf das Heck des Ford auf. Dadurch entstand ein Gesamtschaden von cirka 3.500 Euro. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Frau entwendet Strickjacke von Kleiderständer

Von einem Kleiderständer eines Bekleidungsgeschäfts in der Sandgasse entwendete eine Unbekannte am Montag um 17:45 Uhr eine schwarze Strickjacke der Marke G-Star. Die Strickjacke der Größe S oder M, welche der Frau bis über den Hintern reichte, hatte einen Wert von cirka 190 Euro. Beobachtet wurde der Vorfall von einer Zeugin. Diese sah, wie die Unbekannte von einem auf der Straße abgestellten Kleiderständer diese Jacke entnahm und überzog. Anschließend setzte sich die Frau auf ihr Fahrrad und fuhr die Feuergasse in Richtung Freihofsplatz davon. Es stellte sich heraus, dass sich die Diebin an diesem Tag bereits um 10:15 Uhr und um 16 Uhr in diesem Bekleidungsgeschäft aufgehalten hatte. Beide Male verließ die Unbekannte das Geschäft, ohne etwas zu kaufen.

Die Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

Cirka 32 bis 33 Jahre alt,
cirka 1,65 bis 1,70 Zentimeter groß,
normale bis leicht kräftige Figur,
nackenlange, braune bis leicht rötliche Haare,
Narben an den Armen;
sie trug eine Sonnenbrille,
war bekleidet mit einem knielangen, auffällig offenherzigen, schwarzen Kleid.

Hinweise an die Polizei unter Telefonnummer 06021/857-2230.

 

Ehrlicher Finder

Einem ehrlichen Finder hat ein 22-Jähriger den Wiedererhalt seines i-Phones zu verdanken. Der junge Mann vergaß am Montagabend sein Mobiltelefon in einem Taxi. Der 38-jährige Taxi-Fahrer fand das i-Phone und gab es bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg ab.

Kreis Aschaffenburg

Wildunfall

Haibach. Am Dienstagmorgen gegen 5 Uhr kam es zu einer Kollision zwischen einem Pkw und einem Wildschwein. Der Pkw-Fahrer war auf der Staatsstraße 2312 unterwegs, als ihm das Tier ins Fahrzeug lief. Das Wildschwein wurde dabei so schwer verletzt, dass es anschließend durch einen Polizeibeamten mit einem Schuss aus der Dienstpistole erlöst werden musste. Am Pkw entstand ein Sachschaden von cirka 2.000 Euro.

Betriebserlaubnis erloschen

Sailauf. Weil ein 27-Jähriger mit einer Reifenkombination und einer Fahrwerkstieferlegung, die nicht mit den im TÜV-Gutachten eingetragenen Daten übereinstimmten, in der Aschaffenburger Straße unterwegs war, erging gegen diesen eine Anzeige wegen Erlöschen der Betriebserlaubnis. Diese Mängel stellten Polizeibeamte während einer Verkehrskontrolle am Montagabend gegen 19 Uhr fest. Dem Fahrzeuglenker wurde die Weiterfahrt in seinem Opel zwecks Mängelbeseitigung bis zur nächsten Werkstatt gestattet.

Auseinandersetzung auf dem Campingplatz

Mainaschaff. Auf dem Campingplatz am Mainparksee kam es am Sonntagmorgen um 4 Uhr zu einer Streitigkeit zwischen einem 29-Jährigen und einem 20-Jährigen. Der 20-Jährige feierte zusammen mit Freunden auf dem dortigen Gelände. Am frühen Morgen gesellte sich eine Gruppe weiterer fremder Personen hinzu und es kam zum Streit zwischen den beiden Beteiligten. Dabei schlug der 29-Jährige dem 20-Jährigen eine Wodka-Flasche auf den Kopf und rannte anschließend davon. Der flüchtige Täter konnte ermittelt werden. Gegen diesen ergeht nun eine Anzeige wegen Körperverletzung. Der 20-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Platzwunde ins Klinikum gebracht.
Über die Gründe der Auseinandersetzung zwischen den beiden Beteiligten liegen bislang keine abschließenden Erklärungen vor.

Pkw beschädigt

Stockstadt. Auf dem Pendlerparkplatz am Kreisverkehrsplatz an der Kreisstraße AB 16 beschädigte in der Zeit von Sonntag, 20 Uhr, bis Montag, 8 Uhr, ein Unbekannter den rechten Außenspiegel eines dort geparkten schwarzen Skoda Octavia. Ob der Außenspiegel vorsätzlich oder womöglich unbeabsichtigt vom Fahrzeug heruntergerissen wurde, ist nicht eindeutig geklärt. Am Pkw entstand ein Sachschaden von cirka 500 Euro.

Hinweise an die Polizei unter Telefonnummer 06021/857-2230.

 

Fahrraddiebstahl

Stockstadt. Ein blau-schwarzes Kinderfahrrad der Marke Browser entwendete ein Unbekannter am Samstag in der Zeit von 15 Uhr bis 20:30 Uhr. Die 11-Jährige schloss ihr Fahrrad am Fahrradständer des Freibades in der Sportfeldsiedlung an und bemerkte bei ihrer Rückkehr, dass ihr Fahrrad verschwunden war. Dieses hatte einen Wert von cirka 150 Euro. Im Laufe des Dienstag wurde das Fahrrad in einem Gebüsch im Pfälzer Weg aufgefunden. Der Lenker sowie das Hinterrad waren erheblich beschädigt. Die Schadenshöhe wird auf cirka 70 Euro geschätzt.

Hinweise zu dem unbefugten Fahrradbenutzer erbittet die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Tel.-Nr.: 06021/857-2230.

 

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Aschaffenburg

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!