Freitag, 27.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Landkreis Haßberge: Unwetter hält Feuerwehr auf Trab

Polizei Unterfranken
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Zwischen 18.45 Uhr und 19.45 Uhr zog über den Bereich Haßfurt/Eltmann ein Unwetter mit Gewitter, Sturmböen und Starkregen hinweg.

Unwetter hält Feuerwehr auf Trab


Landkreis Haßberge. Zwischen 18.45 Uhr und 19.45 Uhr zog über den Bereich Haßfurt/Eltmann ein Unwetter mit Gewitter, Sturmböen und Starkregen hinweg.

Allein bei der Einsatzzentrale der Polizei gingen in dieser Zeit 14 Notrufe ein, die an die Nachalarmierungsstelle der Feuerwehr in Haßfurt weitergegeben wurden. Meistens waren Kellerräume, Garagen und sonstige tiefliegende Gebäudeteile geflutet worden. Das Wasser machte auch vor den Kellerräumen der Hauptstelle der Sparkasse am Marktplatz in Haßfurt nicht Halt.

In Obertheres liefen nicht nur der Keller einer Gaststätte voll Wasser sondern auch die Gasträume. In der Brunnenstraße in Untertheres kam es zu Behinderungen durch eine Schlammlawine.

Mehrere Straßen, darunter auch die Bahnhofstraße in Haßfurt und die Wallburgstraße in Eltmann, waren zeitweise überflutet. Die Staatsstraße 2281 zwischen Rudendorf und Leppelsdorf war ebenfalls zeitweilig wegen Überflutung gesperrt.

Über die Höhe des entstandenen Schadens und die Dauer der Aufräumungsarbeiten können derzeit keine Angaben gemacht werden. Offensichtlich hat das Unwetter keine Verletzten gefordert.

Betriebsunfall bei Dacharbeiten - Arbeiter stürzt 3,5 Meter von Gerüst

Oberthulba-Wittershausen/Kreis Bad Kissingen. Am Donnerstagabend ist ein Tischler bei Dacharbeiten in der Ringstraße ca. dreieinhalb Meter in die Tiefe gestürzt. Der Mann schlug mit dem Kopf auf der Teerdecke auf und zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Der 48-jährige Thüringer war auf dem Dach eines 13 x 8 Meter großen Werkstattgebäudes beschäftigt. Gegen 17.30 Uhr wollte der Arbeiter aus knapp fünf Metern Höhe auf die Plattform eines tiefergelegenen Gerüstes absteigen. Hierbei stolperte er offensichtlich und stürzte zwischen Gebäudewand und Gerüst über drei Meter tief zu Boden. Er musste mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in ein Schweinfurter Krankenhaus geflogen werden.

Geprüft wird nun, ob das Gerüst ordnungsgemäß aufgestellt war. Die Sachbearbeitung führt die Polizeiinspektion Hammelburg. Auch das Gewerbeaufsichtsamt sowie die Berufsgenossenschaft wurden mit eingeschaltet. Die Baumaßnahmen wurden vorübergehend eingestellt.

Pkw-Aufbruch

Würzburg/Heuchelhof. In der Zeit zwischen Dienstag 18.00 Uhr und Freitagfrüh 06.30 Uhr wurde ein am Madrider Ring abgestellter Pkw VW Golf von bislang unbekannten Tätern angegangen. Der/die Täter gelangte/n auf nicht bekannte Weise in den Fahrzeuginnenraum und bauten dort das fest installierte Navigationsgerät aus. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2800.-- €. Sachdienliche Hinweise bitte an die KPI Würzburg unter Tel: 0931/457-1732.

 

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Unterfranken
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!