Donnerstag, 28.01.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Ladung über hunderte Meter auf der A45 verteilt

Alzenau
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Für erhebliche Behinderungen sorgte ein Lkw-Unfall auf der A45 in Fahrtrichtung Gießen.

Kurz nach 13.30 Uhr stand ein Sattelzug zwischen den Anschlussstellen Alzenau-Nord und dem Hanauer Kreuz aufgrund einer Panne auf dem Standstreifen. Ein 38-jähriger Lkw-Fahrer, der ebenfalls in Richtung Gießen unterwegs war, streifte den Pannen-Laster mit der rechten Seite. Dabei wurde das Führerhaus des Unfallverursachers komplett zerstört, die gesamte Seitenwand aufgerissen und der Aufbau verschoben. Die Ladung, bestehend aus Plastikteilen, verteilte sich auf mehreren hundert Metern über die Autobahn. Deshalb musste die Richtungsfahrbahn über eine halbe Stunde lang komplett gesperrt werden.

Nachdem die Feuerwehren aus Alzenau, Kahl und Karlstein eine Fahrspur gereinigt hatten, konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeifließen. Die Bergung des Havaristen dauerte jedoch länger an, weshalb sich ein erheblicher Rückstau bildete.

Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere Zehntausend Euro summieren. Der Fahrer des auffahrenden Lkw wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden.

rah

Meldung der Polizei Offenbach:

Die Autobahn 45 in Richtung Gießen war am Dienstagmittag nach einem Unfall zwischen der Anschlussstelle Alzenau Nord und dem Autobahnkreuz Hanau zum Teil voll gesperrt. Gegen 13.55 Uhr kam es zur Kollision eines 40-Tonner-Sattelzuges und einem 12-Tonner. Der rechte Fahrstreifen war anschließend durch ein Fahrzeug blockiert; die verlorene Ladung verteilte sich über beide Spuren, wodurch es zur Verkehrsbehinderung kam. Ein Beteiligter wurde verletzt und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Nach ersten Erkenntnissen stand der 40-Tonner wegen einer Panne auf dem Seitenstreifen. Plötzlich kam der 38-jährige Fahrer des 12-Tonners aus bislang unbekannten Gründen nach rechts ab und touchierte mit seiner kompletten Beifahrerseite das Pannenfahrzeug. Erst mehrere hundert Meter weiter kam der Laster zum Stehen, wobei die Ladung (Akku-Ladegeräte und Plastikdeckel für Gewürzstreuer) herunterfiel. Während der Rodgauer wohl Prellungen und ein Schleudertrauma erlitt, blieb der 57-jährige Sattelzugfahrer, der in seinem Führerhaus saß, unversehrt. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt; der 12-Tonner hat jedoch Totalschaden. Die Unfallaufnahme dauerte bis etwa 17.30 Uhr.

Lastwagen-Unfall auf A45 bei Alzenau
+25 weitere Bilder
LKW-Unfall auf der A45 bei Alzenau am 17.07.2018
Foto: Ralf Hettler |  27 Bilder
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!