Samstag, 28.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Ladendieb gibt Fersengeld

Polizei Aschaffenburg
Kommentieren
4 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Mittwoch gegen 12:50 Uhr wurde eine Verkäuferin in einem Schuhgeschäft in der Herstallstraße von einer Zeugin angesprochen, die eine männliche Person beim Diebstahl beobachtet hatte.

Stadt Aschaffenburg

Wildunfall

Am Donnerstagfrüh gegen 01:20 Uhr befuhr ein VW-Fahrer die Staatsstraße 2309 von Aschaffenburg kommend in Richtung Sulzbach, als ein Reh die Fahrbahn querte. Das Tier wurde von dem Pkw erfasst und lag zunächst „leblos“ auf der Fahrbahn.  Beim Versuch das Reh von der Fahrbahn zu ziehen, sprang das Tier plötzlich auf und verschwand putzmunter in den Büschen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 1.500 Euro. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt.
 

Beim Rangieren Van touchiert

Beim Rückwärtsrangieren in einem  Baustellenbereich in der Fischergasse streifte ein 27-jähriger Lkw-Fahrer mit der Heckseite seines Lkw einen parkenden Renault Van. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 2.500 Euro.
 

Unvorsichtig rangiert

Am Mittwoch gegen 08:40 Uhr beschädigte ein 34-jähriger Lkw-Fahrer beim Rangieren im Schwalbenrainweg einen geparkten BMW. Der Sachschaden wird mit etwa 1.500 Euro beziffert.
 

Katze bring Radfahrer zu Fall

In den frühen Morgenstunden des Donnerstag gegen 06:15 Uhr befuhr ein 51-jähriger Radfahrer auf dem vorhandenen Fahrradschutzstreifen die Glattbacher Straße in stadteinwärtiger Richtung. Nach Angaben des Radfahrers querte für ihn in der Dunkelheit völlig unerwartet auf der Gefällstrecke eine Katze  die Fahrbahn. Das Tier lief direkt vor das Vorderrad des 51-Jährigen, wodurch dieser zu Sturz kam. Hierbei erlitt der Radfahrer nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen, die eine ärztliche Versorgung im Klinikum Aschaffenburg erforderlich machten. Die Katze konnte nicht mehr aufgefunden werden. Am Fahrrad entstanden augenscheinlich keine Beschädigungen.
 

Pkw mit weißer Farbe beschmiert

Am 22. Oktober in der Zeit von 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr wurde das Heck eines Pkw Chevrolet komplett mit weißer Farbe beschmiert. Das Fahrzeug war während dieser Zeit auf dem Parkplatz eines Fitness-Studios in der Mainaschaffer Straße geparkt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf cirka 500 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/-857-2230 entgegen.
 

Ladendieb gibt Fersengeld

Am Mittwoch gegen 12:50 Uhr wurde eine Verkäuferin in einem Schuhgeschäft in der Herstallstraße von einer Zeugin angesprochen, die eine männliche Person beim Diebstahl beobachtet hatte. Der Mann hatte ein Paar Schuhe in die mitgeführte Tasche gesteckt und das Geschäft verlassen, ohne diese zu bezahlen. Die Verkäuferin folgte dem Mann in ein Cafe-Geschäft und forderte die Rückgabe der entwendeten Schuhe. Der Mann händigte daraufhin das Diebesgut aus und entschuldigte sich. Danach rannte er in unbekannte Richtung davon. Kurioserweise ist der Mann zuvor in dem besagten Cafe-Geschäft beim Diebstahl eines Kosmetikartikels erwischt worden. Bei dem Ladendieb handelt es sich um einen etwa 35 Jahre alten Mann mit  Bart und einer insgesamt ungepflegten Erscheinung. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Hose und eine dunkle Jacke sowie eine grüne Umhängetasche. Der Wert des Diebesgutes beträgt insgesamt knapp 20 Euro.
Hinweise auf den Täter nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 

Dreiste Betrugsmasche

Mit einer dreisten Betrugsmasche waren am Mittwoch um 11:50 Uhr zwei 16 und 47 Jahre alte rumänische Männer auf dem Wochenmarkt unterwegs. Sie hielten den Passanten einen Zettel mit einer tatsächlich nicht existenten Notlage vor und wollten die Herausgabe von Bargeld erreichen. Die Betrüger hatten keine Skrupel, eine schwere Erkrankung oder sogar den Tod eines Familienmitglieds vorzutäuschen oder auch um Hilfe für Essen zu „bitten“. De facto ging es den Männern lediglich darum, die Spendenbereitschaft gutgläubiger Passanten auf diese  Weise auszunutzen und Bargeld zu ergaunern.
 

Fahrräder entwendet

Am 23. Oktober in der Zeit von 13:45 Uhr bis 22:30 Uhr wurde in der Steinrückenstraße aus dem Hof eines Mehrfamilienhauses ein weißes Fahrrad der Marke Kettler/Layana entwendet. Das Damenrad im Wert von 400 Euro war mit einem auf dem Gepäckträger montierten Kindersitz und einem Einkaufskorb am Fahrradlenker ausgestattet. Das Rad war zudem mit einem grünen Spiralschloss gesichert.
In der Zeit vom 23. Oktober 19:15 Uhr bis 24. Oktober 07:30 Uhr wurde ein schwarzes Jugendmountainbike aus dem Hof eines Einfamilienhauses im Butzbachweg gestohlen. Das Fahrrad hat einen Wert von 50 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg entgegen.
 
 

Kreis Aschaffenburg

Wildunfall

Am Dienstag gegen 18:45 Uhr befuhr ein Pkw-Fahrer die Kreisstraße von Sailauf kommend in Richtung Eichenberg. Kurz nach dem Ortsausgang Sailauf querte ein Reh die Fahrbahn und kollidierte mit dem Pkw. Hierbei erlitt das Tier tödliche Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich auf 3.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.
 

Radfahrer leicht verletzt

Mainaschaff. Am Mittwoch gegen 17:30 Uhr fuhr ein 75-jähriger Fahrradfahrer in der Johann-Dahlem-Straße in Richtung Goethestraße. Beim Linksabbiegen in einen Baumarkt kam es zu einer leichten Berührung zwischen dem Radfahrer und  einem entgegenkommenden Renault Lieferwagen. Durch den Anstoß stürzte der 75jährige und zog sich nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen zu. Er wurde vom Rettungsdienst an der Unfallstelle ambulant versorgt.
 

Mit Lkw-Heck geparkten Pkw touchiert

Rund 1.000 Euro Sachschaden entstanden am Mittwoch gegen 08:30 Uhr in der Rhönstraße als ein 29-jähriger Lkw-Fahrer nach links in die Spessartstraße einbog. Das Heck des Transporters schwenkte beim Abbiegen aus und touchierte mit der rechten Seite einen ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten Pkw Polo. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 1.000 Euro.
 

Auffahrunfall

Goldbach. Am Donnerstag gegen 07:30 Uhr fuhr ein 33-jähriger Motorradfahrer auf dem Weberborn in Richtung Dammer Weg/Bundesstraße 26. An der Kreuzung Dammer Weg musste der 33-Jährige sein Motorrad verkehrsbedingt abbremsen, was ein nachfolgender Pkw-Fahrer offensichtlich zu spät erkannte und auffuhr. Durch den Anstoß kippte das Motorrad zur Seite. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2.300 Euro beziffert. Der Motorradfahrer blieb unverletzt.
 

Autos zerkratzt

Großostheim-Ringheim. Am Mittwoch in der Zeit von 12 bis 14 Uhr wurden im Ostring ein schwarzer Pkw Seat Ibiza sowie ein silberfarbener Volvo jeweils auf der Beifahrerseite von unbekannten Tätern mutwillig zerkratzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 600 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.
 

Werkzeugkoffer entwendet

Stockstadt. In der Zeit vom 19. Oktober bis 24. Oktober wurde aus einem unverschlossenen Hausmeisterbüro einer Grundschule in der Schulstraße ein Alukoffer mit einem Akkuschrauber sowie ein weiterer Alukoffer mit diversen Werkzeugen im Wert von 400 Euro entwendet.


Sachdienliche Hinweise zu den ungeklärten Fällen erbittet die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Tel.-Nr. 06021/857-2230.

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Aschaffenburg

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!