Samstag, 28.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Kontrollen im Rahmen des Infektionsschutzgesetzes in Miltenberg

Polizei Miltenberg

Miltenberg
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Die Polizei Miltenberg hat am Freitag mehrere Gruppen kontrolliert.

Am Freitagabend wurde in Miltenberg in der Nähe der „Alten Mainbrücke“ eine zehnköpfige Gruppe Jugendlicher festgestellt. Die Gruppe sollte aufgrund der aktuellen COVID-19 Situation einer Kontrolle unterzogen werden. Als die Personen die uniformierten Streifenbeamten erblickten, versuchten diese in Richtung der Miltenberger Altstadt davon zu laufen. Nachdem ein Teil noch vor Ort angehalten werden konnte, rannte der weitere Teil ohne Rücksicht auf den Fließverkehr der Mainstraße in die Altstadt und konnte dort ebenfalls von Polizeikräften gestellt
werden. Wegen der derzeit geltenden Kontaktbeschränkung im öffentlichen Raum erwarten die Personen nun Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz. Da zwei der Jugendlichen deutlich erkennbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen, wurden diese auf die Wache der PI Miltenberg verbracht und an die jeweiligen Erziehungsberechtigten übergeben.

Ebenfalls am Freitagabend konnte eine Personengruppe in Miltenberg im Burgweg festgestellt werden. Auch diese Gruppe versuchte sich durch Flucht einer anstehenden Kontrolle zu entziehen. Doppeltes Pech hatte hier ein 33-Jähriger Miltenberger, welcher zunächst bei der Flucht zu Fuß stürtze, sich hierbei an der Schulter verletzte und im Anschluss erfolglos versuchte eine kleine „Plombe“ auf dem Reifen eines abgestellten Autos zu verstecken. Bei einem durchgeführten Drogenschnelltest wurde festgestellt, dass es sich bei dem Inhalt um Kokain handelt. Den Delinquenten
erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz. Da ein 26-Jähriger aus selbiger Gruppe an der Kontrollörtlichkeit Alkohol konsumierte, wird eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz vorgelegt. Der Alkoholkonsum ist demnach im Burgweg, im Bereich des dortigen Stadtparks, vom LRA Miltenberg gem. aktueller Allgemeinverfügung bezüglich der COVID-19 Pandemie untersagt.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei Miltenberg auf die derzeitigen Bestimmungen des Landratamt Miltenbergs, welche den Konsum von Alkohol an bestimmten Örtlichkeiten untersagt sowie der bestehenden Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen Bedeckung an festgelegten Örtlichkeiten in der Stadt Miltenberg hin.

Inobhutnahme ausgebüchster Kinder

Miltenberg. Am Samstagmorgen konnten gegen 04.00 Uhr in der Luitpoldstraße in Miltenberg zwei Personen festgestellt werden, welche sich vor einem vorbeifahrenden Streifenfahrzeug der Polizei offensichtlich hinter den Zapfsäulen einer dortigen Tankstelle verborgen halten wollten. Bei der anschließenden Kontrolle kam schnell der Grund des „Versteckspiels“ zutage. Es handelte sich um zwei 12-Jährige Jungen, welche sich von zu Hause, ohne Wissen der Aufsichtspersonen, heimlich auf nächtliche Erkundungstour machten. Beide Kinder wurden im Anschluss auf der Wache der PI Miltenberg einem Erziehungsberechtigten übergeben.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!