Dienstag, 01.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Kollision im Kreisel

Aschaffenburg
Kommentieren
3 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Freitagabend kam es gegen 22 Uhr im Kreisverkehr in der Goldbacher Straße zu einem Verkehrsunfall. Der 27-jährige Fahrer eines BMWs hatte aus Richtung des Kinopolis kommend beim Einfahren in den Kreisverkehr einen dort fahrenden Peugeot übersehen.

Er prallte daraufhin frontal in die rechte Seite des 20-jährigen Peugeot-Fahrers. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführer unverletzt. Die eingesetzten Beamten schätzen den entstandenen Sachschaden an beiden Fahrzeugen auf zirka 8.000 Euro.

Geparktes Auto beschädigt

Aschaffenburg. Am Freitag wurde zwischen 12 Uhr und 20:30 Uhr ein in der Deutschen Straße geparkter Mercedes-Benz beschädigt. Die 34-Jährige Besitzerin fand ihr Fahrzeug mit einer vorne rechts zerkratzen Stoßstange vor und schätzt den Schaden auf zirka 500 Euro. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg ermittelt nun wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. Hinweise auf den Verursacher liegen bislang nicht vor.

Alkoholisiert am Steuer

Aschaffenburg. Am Freitagabend wurde gegen 22:30 Uhr eine 28-jährige Fiat-Fahrerin in der Deschstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. In diesem Rahmen wurde bei der Fahrerin deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von 0,5 Promille. Die Weiterfahrt der Dame wurde unterbunden. Auf die Fahrerin kommen nun ein hohes Bußgeld sowie ein damit verbundenes Fahrverbot zu.

Kanaldeckel ausgehoben

Aschaffenburg. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden gegen 4 Uhr im Bereich der Aschaffstraße, Kinzingstraße und Elsavastraße drei ausgehobene Kanaldeckel festgestellt. Ein Rettungswagen war mit einem seiner Hinterräder über einen der offenen Schächte gefahren. Ob dabei ein Schaden am Fahrzeug entstanden ist, wurde noch nicht geklärt. Hinweise auf den bislang unbekannten Täter liegen aktuell keine vor. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg ermittelt nun wegen einer Straftat des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Joint auf Kinderspielplatz konsumiert

Aschaffenburg. Am Freitag wurde gegen 23:30 Uhr auf dem Spielplatz am Kapuzinerplatz eine 19-Jährige festgestellt, die sich gerade einen Joint angezündet hatte. Dieser wurde durch die eingesetzten Beamten sichergestellt. Die junge Dame muss nun mit einer Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz rechnen.

Auto zerkratzt

Aschaffenburg. In der Nacht vom 22. auf den 23. Mai wurde ein in der Bischbergstraße geparkter Audi durch einen bislang unbekannten Täter zerkratzt. Der vermutlich durch ein scharfkantiges, metallenes Werkzeug verursachte Kratzer verläuft vom linken Frontscheinwerfer über den Kühlergrill und die komplette rechte Fahrzeugseite bis hin zum rechten Rücklicht. Der 31-jährige Besitzer schätzt den entstandenen Sachschaden auf zirka 5.000 Euro. Durch die Polizeiinspektion Aschaffenburg wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Nach Spiegelberührung weitergefahren

Mespelbrunn. Am Freitag stießen um 12:05 Uhr auf der Hauptstraße in Mespelbrunn zwei Autos im Begegnungsverkehr mit ihren Außenspiegeln aneinander. Der 55-jährige Fahrer des beteiligten Suzuki hielt daraufhin an, um einen Austausch der Personalien zu gewährleisten. Der Fahrer des anderen Pkw fuhr jedoch ohne anzuhalten davon. Bei dessen Fahrzeug handelt es sich vermutlich um einen blauen Wagen der Marke
Mercedes-Benz. Der Suzuki-Fahrer schätzt den Schaden an seinem Spiegel auf zirka 300 Euro. Das Spiegelgehäuse des Unfallgegners war vor Ort liegen geblieben und wurde sichergestellt. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg ermittelt nun im Hinblick auf ein Vergehen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Stoppschild missachtet

Großostheim. Am Freitag kam es gegen 14:30 Uhr auf der Chausseehauskreuzung in Großostheim zu einem Zusammenstoß zweier Autos. Eine 84-Jährige Citroen-Fahrerin befuhr die Obernburger Straße aus Stockstadt kommend in Richtung Niedernberg und wollte an der besagten Kreuzung nach rechts auf die Staatsstraße 3115 in Richtung Großostheim abbiegen. Hierfür hatte sie das für Rechtsabbieger geltende Stoppschild zu beachten. Zeitgleich befuhr eine 40-Jährige Fahrerin eines VW von Aschaffenburg kommen die Staatsstraße in Richtung Großostheim. Im Kreuzungsbereich kam es schließlich zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf zirka 3.500 Euro. Verletzt wurde keine der beiden Fahrzeugführerinnen.

Fußgängerin beim Ausparken angefahren

Straßbessenbach. Am Freitag kam es gegen 10:30 Uhr auf dem Parkplatz der Sparkasse in der Würzburger Straße zu einem Zusammenstoß eines Autos und einer Fußgängerin. Die 35-jährige Fahrerin eines Mazda hatte beim Ausparken eine hinter ihrem Fahrzeug vorbeigehende 86-Jährige Dame übersehen. Die Fußgängerin stürzte aufgrund des Zusammenstoßes mit dem Fahrzeug und zog sich hierdurch eine Prellung der Hüfte zu.
Die Polizeiinspektion Aschaffenburg ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Reifen zerstochen

Mainaschaff. Zwischen dem 25.05.2017, 10 Uhr und 26.05.2017, 10 Uhr, wurde durch einen unbekannten Täter an einem am Bitzenloh abgestellten Wohnmobil der Marke Fiat ein Vorderreifen zerstochen. Die Besitzer schätzen den entstanden Schaden auf zirka 200 Euro. Bislang gibt es keinerlei Hinweise auf einen möglichen
Tatverdächtigen. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg ermittelt nun wegen dem Vergehen der  Sachbeschädigung.

Kleeböcke umgestoßen

Mainaschaff. Im Zeitraum vom 24.05.2017 bis zum 26.05.2017 wurden auf einem Grundstück in der Verlängerung des Preußenweges sieben Kleeböcke umgestoßen und beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt. Bis auf Reifenspuren eines Quads gibt es bislang keine Hinweise auf einen möglichen Tatverdächtigen. Durch die Polizeiinspektion Aschaffenburg wurde ein Ermittlungsverfahren wegen
Sachbeschädigung eingeleitet.

Versuchter Einbruch in Bienenhaus

Hösbach. Im Zeitraum vom 13.05.2017 bis 25.05.2017 hat ein bislang unbekannter Täter versucht in ein Bienenhaus in der Schmerlbacher Straße einzubrechen. An der Tür des Häuschens entstand ein Sachschaden von zirka 100 Euro. Bislang fehlt jeglicher Hinweis auf einen möglichen Tatverdächtigen. Durch die Polizeiinspektion Aschaffenburg wurde ein Ermittlungsverfahren wegen dem Versuch des besonders
schweren Falls des Diebstahls eingeleitet.

Zeugen, die zu den o.g. Sachverhalten Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.

Originalmeldungen der Polizei Aschaffenburg

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!