Freitag, 27.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Knirps auf Abwegen

Polizei Würzburg
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Gegen 18.30 Uhr meldete sich am Mittwoch eine Kioskbesitzerin von der Sanderau. Bei ihr war ein dreijähriger Junge aufgetaucht, der wusste seinen Vornamen, und dass er in einem blauen Haus wohnt.

Stadtgebiet Würzburg

Knirps auf Abwegen

Gegen 18.30 Uhr meldete sich am Mittwoch eine Kioskbesitzerin von der Sanderau. Bei ihr war ein dreijähriger Junge aufgetaucht, der wusste seinen Vornamen, und dass er in einem blauen Haus wohnt.
Die Polizei wurde informiert, noch vor dem Eintreffen der Beamten war der Vater des Jungen gekommen und hatte seinen Kleinen wieder in die Arme geschlossen. Der Knirps war wohl, während seine Mutter duschte, aus der Wohnung entwischt.

Jugendschutzkontrollen - Zwei Dutzend Jugendliche zulange getanzt

In der Nacht zum Donnerstag führten Polizeibeamte Jugendschutzkontrollen in Würzburger Discotheken durch. Dabei trafen sie nach 0.30 Uhr in einem "Tanzpalast" 24 Jugendliche an. Die meisten waren 16 bzw. 17 Jahre alt, drei waren absolut nüchtern. Ein 16-Jähriger allerdings stellte den traurigen Rekord mit 2,52 Promille auf. Die jungen Leute wurden mit nach draußen gebeten und dort von den Eltern abgeholt.
Am Einlassbereich lagen beim Sicherheitsdienst außerdem noch neun Ausweise von Jugendlichen, die sich wohl erfolgreich im schummrigen Licht des Lokales herumgedrückt hatten.
Einen 17-Jährigen hatten die Securitys selbst ausfindig gemacht, er hatte sich mit dem Ausweis seines neun Jahre älteren Bruders Zutritt verschaffen wollen.
Die Verantwortlichen der Discothek erwartet ein Bußgeldbescheid über die Stadt Würzburg.


Zuviel getrunken

Eine Radfahrerin wurde kurz vor zwei Uhr in der Steinstraße angehalten und kontrolliert. Dabei rochen die Beamten die Fahne der 24-Jährigen; beim Test zeigte das Gerät 1,9 Promille an. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und ein Strafverfahren eingeleitet.

Moped geklaut

Ein gold/braunes Moped der Marke Fichtel und Sachs wurde in der Nacht zum Mittwoch in der Weingartenstraße gestohlen. Das Zweirad mit dem Versicherungskennzeichen 209 YFX hatte noch einen Wert von rund 400 Euro.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Ost ermittelt, Hinweise werden unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 erbeten.

Hochwertige Räder verschwunden

Am Mittwochvormittag verschwand aus dem Hausflur eines Anwesens in der Pleicherpfarrgasse ein Mountainbike der Marke Specialized. Das schwarze Rad vom Typ Stumpjumper kostete 3000 Euro.
Letzte Nacht wurde in der Ständerbühlstraße ein blau/schwarzes Mountainbike der Marke Ghost geklaut. Der Wert wurde mit 600 Euro angegeben.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Ost warnt vor dem Ankauf des Diebesgutes und bittet um Hinweise unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230.

Fahndung nach Unfallflüchtigen

In der letzten Juni-Woche bzw. in den ersten Juli-Tagen wurde in der Weißenburgstraße ein grauer Opel Astra angefahren. Der Wagen wurde vermutlich bei einem Ausparkmanöver touchiert, der Schaden liegt bei 500 Euro.

Ein schwarz/orangefarbener Citroen wurde am Dienstag oder Mittwoch auf dem Gelände eines Autohauses in der Nürnberger Straße angeschrammt. 2000 Euro kostet die Reparatur.
Die Würzburger Polizei bittet um Zeugenhinweise unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230.

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Würzburg  
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!